Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Xbox One - Xbox Live basiert auf Cloud-Technologie: Über 300.000 Server geplant

Microsoft wird seine Online-Umgebung Xbox Live auf der Xbox One mit einer Cloud-Technologie versehen. Insgesamt sind mehr als 300.000 Server geplant.

Von Tobias Ritter |

Datum: 21.05.2013 ; 20:08 Uhr


Xbox One : Auch die Xbox One wird auf die Mehrspieler-Umgebung Xbox Live zurückgreifen. Der Dienst wird mit einer Cloud-Technologie nachgerüstet. Auch die Xbox One wird auf die Mehrspieler-Umgebung Xbox Live zurückgreifen. Der Dienst wird mit einer Cloud-Technologie nachgerüstet.

Wie zu erwarten war, wird natürlich auch die Xbox One mit einer Online-Umgebung versehen. Microsoft bleibt beim bereits von der Xbox 360 bekannten Namen Xbox Live, wird den Mehrspieler-Service jedoch mit einer Cloud-Technologie versehen. Das wird es Spielern ermöglichen, ihre Spiele, Filme und weitere Dinge jederzeit in der Cloud abzuspeichern. Außerdem soll es einen digitalen Videorekorder geben, mit dem sich In-Game-Szenen via Knopfdruck aufnehmen und anschließend natürlich mit Freunden und Bekannten teilen lassen.

Auch Achievements und das Matchmaking sollen durch die neue Cloud-Technologie verbessert werden, wie Microsofts Marc Whitten verlauten ließ:

«Achievements erzählen die persönliche Geschichte darüber, wie jemand spielt, und nicht nur darüber, was jemand gemacht hat.»

Achievements sowie heruntergeladene und installierte Spiele werden mit der Xbox-Live-Cloud synchronisiert, so dass die Spieler laut Whitten ohne Unterbrechungen auf sämtliche Applikationen werden zurückgreifen können. Offenbar wird es also auch möglich sein, von anderen Konsolen auf den eigenen Account und somit die eigenen Cloud-Saves zurückgreifen zu können.

Und auch bezüglich Mehrspieler-Partien gibt es Neuigkeiten: Statt der bisher auf 16 oder 32 Spieler limitierten Matches sollen mit der Xbox One bis zu 128 Spieler gleichzeitig aufeinandertreffen können.

Größenvergleich der Konsolen. Von links nach rechts: Xbox One, PS3, Xbox 360 und Xbox 360 Slim. Der weiße Aufkleber auf unserer Debug-Konsole fehlt natürlich bei der Retail Xbox. Auf ihm ist ein weg-retouchierter QR-Code.
Diesen Artikel:   Kommentieren (25) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar dave.d
dave.d
#1 | 21. Mai 2013, 20:14
Alle die hier über die schlechte Xbox One Präsentation labern haben wohl die PS4 Präsi vergessen oder nicht gesehen. Beide waren nicht gut, aber meiner Meinung hat die Xbox mit Kinect und Zusatzfeatures ein wenig die Nase vorn.
rate (32)  |  rate (32)
Avatar Fipse
Fipse
#2 | 21. Mai 2013, 20:16
Passt ja perfekt mit der neuen Teleketom Politik :D
rate (24)  |  rate (4)
Avatar intensity
intensity
#3 | 21. Mai 2013, 20:16
Zitat von dave.d:
Alle die hier über die schlechte Xbox One Präsentation labern haben wohl die PS4 Präsi vergessen oder nicht gesehen. Beide waren nicht gut, aber meiner Meinung hat die Xbox mit Kinect und Zusatzfeatures ein wenig die Nase vorn.


naja wenn man mal die Exklusiven Titel vergleicht die bei beiden jeweils rausgekommen sind, wird ein feiner spieler mit gutem geschmack wohl eher auf sony setzen. Die hatten schon immer die besseren Spiele.
rate (17)  |  rate (19)
Avatar Zyalnover
Zyalnover
#4 | 21. Mai 2013, 20:20
Die Konsole gefällt mir, den sie ist schlicht,einfach und modern.
rate (9)  |  rate (8)
Avatar Shieky
Shieky
#5 | 21. Mai 2013, 20:20
Zitat von intensity:


naja wenn man mal die Exklusiven Titel vergleicht die bei beiden jeweils rausgekommen sind, wird ein feiner spieler mit gutem geschmack wohl eher auf sony setzen. Die hatten schon immer die besseren Spiele.

Naja Microsoft hat seine Games noch nicht gezeigt ausser Forza.
Es wurd ja gesagt das 15 Exclusivtitel in 1 Jahr Rauskommen werden, mal schauen was daraus wird.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar dave.d
dave.d
#6 | 21. Mai 2013, 20:20
Zitat von intensity:


naja wenn man mal die Exklusiven Titel vergleicht die bei beiden jeweils rausgekommen sind, wird ein feiner spieler mit gutem geschmack wohl eher auf sony setzen. Die hatten schon immer die besseren Spiele.


Kann sich aber ganz schnell wieder ändern. Alleine 15 Exklusivtitel im ersten Jahr versprechen vieles. Und was mit ehemaligen Exklusivtiteln wie Final Fantasy passieren kann, weiss auch jeder.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar denzay
denzay
#7 | 21. Mai 2013, 20:21
PS4 > Xbox eins
rate (12)  |  rate (19)
Avatar Salavenjia
Salavenjia
#8 | 21. Mai 2013, 20:22
Passt ja, damit MS auch weiß wer was gerade wann zockt und von wo man sich einloggt, Sony hats ja schon mit ihrem Sharezeug vorgemacht. xD
Kauft den Müll nur :D
rate (5)  |  rate (7)
Avatar Oberfranke
Oberfranke
#9 | 21. Mai 2013, 20:27
Mich würde ja mal eine Bestätigung/Dementierung des Online-Zwangs interessieren.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Boffleton
Boffleton
#10 | 21. Mai 2013, 20:28
Ich bin sowohl von der PS4 als auch von der Xbox Eins enttäuscht, so dass meine nächste Konsole wohl wieder ein PC werden wird.
rate (6)  |  rate (4)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten