Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Xbox One - Microsoft registriert Kritik an Gebrauchtspiel-DRM und will sich bald äußern

Microsofts Larry Hryb hat bestätigt, sich der Vorbehalte vieler Spieler gegen den kolportierten Umgang mit Gebrauchtspielen auf der Xbox One bewusst zu sein. Konkret dazu äußern möchte man sich aber erst in Kürze.

Von Tobias Ritter |

Datum: 30.05.2013 ; 16:02 Uhr


Xbox One : Microsoft hat bestätigt, das negative Feedback vieler Spieler auf mögliche Gebrauchtspiel-DRM-Maßnahmen bei der Xbox One registriert zu haben. Konkret äußern möchte man sich aber erst später. Microsoft hat bestätigt, das negative Feedback vieler Spieler auf mögliche Gebrauchtspiel-DRM-Maßnahmen bei der Xbox One registriert zu haben. Konkret äußern möchte man sich aber erst später.

Microsoft musste für seine bislang stets nur angedeuteten, offiziell aber weder bestätigten noch dementierten Pläne, die Aktivierung von Gebrauchtspielen auf der Xbox One mit einer Gebührenzahlung zu versehen, massive Kritik einstecken. Der Aufschrei potentieller Käufer erreichte wenig später sogar Konkurrent Sony: In einer Twitter-Kampagne baten zahlreiche Spieler den japanischen Konsolenhersteller darum, bei der PlayStation 4 auf ähnliche Maßnahmen zu verzichten.

Und das ist nun wiederum offenbar auch bis zu Microsoft durchgedrungen. Auf dem offiziellen Blog von Larry 'Major Nelson' Hryb, Director of Programming für das Microsoft-Gaming-Netzwerk Xbox Live, wies ein Nutzer auf die entsprechende Twitter-Kampagne zur Verhinderung von Gebrauchtspiel-DRM-Maßnahmen bei der PlayStation 4 hin und verdeutlichte noch einmal den Stellenwert, den diese noch offene Frage bei vielen potentiellen Käufern der Xbox One hat. Hrybs Antwort ließ da nicht lange auf sich warten:

"Wir sind uns dessen, was da gerade vorgeht, völlig bewusst. Ich arbeite außerdem an einigen Dingen, die sich damit befassen werden. Ich kann im Moment noch nicht viel mehr sagen. Aber wir hören euch zu."

Es bleibt abzuwarten, wann genau Microsoft nun endlich Klarheit in diese kontrovers diskutierte Angelegenheit zu bringen gedenkt. Gut möglich, dass der Konsolenhersteller plant, noch bis zur am 11. Juni 2013 in Los Angeles startenden E3 abzuwarten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (93) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 9 weiter »
Avatar Aremys
Aremys
#1 | 30. Mai 2013, 16:13
"Aber wir hören euch zu."

So wie bei Windows 8?
rate (120)  |  rate (12)
Avatar Creeb
Creeb
#2 | 30. Mai 2013, 16:16
Ach so, sie hören zu. Darum wurde auch das Kommentieren unter dem Xbox Youtube Video abgeschaltet.
rate (123)  |  rate (10)
Avatar johnny1981
johnny1981
#3 | 30. Mai 2013, 16:17
Kundenorientiert wie immer.

Microsoft, da weiss man was man hat.
rate (66)  |  rate (6)
Avatar johnny1981
johnny1981
#4 | 30. Mai 2013, 16:18
Zitat von Creeb:
Ach so, sie hören zu. Darum wurde auch das Kommentieren unter dem Xbox Youtube Video abgeschaltet.


PUSH !!!
rate (65)  |  rate (3)
Avatar Fipse
Fipse
#5 | 30. Mai 2013, 16:18
Microsoft muss JETZT etwas sagen, nicht erst bei E3.
rate (47)  |  rate (7)
Avatar Droppi
Droppi
#6 | 30. Mai 2013, 16:21
to late for microsoft :D. wie einfach man sich doch ruinieren kann...
rate (34)  |  rate (13)
Avatar dave.d
dave.d
#7 | 30. Mai 2013, 16:21
Microsoft verkackt doch mittlerweile alles, was sie in die Hand nehmen. Bei so einem miesen und kundenunfreundlichen Marketing ist es nur noch eine Frage der Zeit, dass der einstige Weltkonzern bald den Bach runtergeht.
rate (54)  |  rate (8)
Avatar johnny1981
johnny1981
#8 | 30. Mai 2013, 16:21
Die warten bestimmt noch ab was Sony verlauten lässt.
rate (51)  |  rate (0)
Avatar Slyax
Slyax
#9 | 30. Mai 2013, 16:24
Rudern sie jetzt wieder zurück? Sie sollten lieber sofort auf ihre Kunden hören - nicht so wie bei Windows 8... Microsoft kann die XBox noch so viel loben und schön finden, am Ende entscheidet der Kunde die Absatzzahlen...
rate (35)  |  rate (0)
Avatar stupidmaggot
stupidmaggot
#10 | 30. Mai 2013, 16:24
:S

ich sehs schon: am ende kommen beide konsolen erst 2019 rauß weil niemand sich traut den ersten schritt zu machen
rate (35)  |  rate (2)
1 2 3 ... 9 weiter »

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten