Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Xbox One - Microsoft verrät weitere Details zu den Controller-Features

Microsoft hat im Rahmen der Comic-Con 2013 in San Diego einige weitere Details zum Controller der kommenden Xbox One bekannt gegeben. Unter anderem wird die Next-Gen-Konsole eigenständig erkennen, wenn das Eingabegerät an einen anderen Spieler weitergereicht wird.

Von Tobias Ritter |

Datum: 22.07.2013 ; 13:16 Uhr


Xbox One : Microsoft hat neue Details zum Controller der Xbox One verraten. Unter anderem wird die Konsole automatisch erkennen, welcher Spieler welches Eingabegerät in der Hand hält. Microsoft hat neue Details zum Controller der Xbox One verraten. Unter anderem wird die Konsole automatisch erkennen, welcher Spieler welches Eingabegerät in der Hand hält. Microsoft hat auf der zurückliegenden Comic-Con in San Diego weitere Details zum Controller der kommenden Xbox One preisgegeben. Unter anderem ließ Microsofts Creative-Director Ken Lobb im Zuge der Veranstaltung wissen, dass das Eingabegerät mithilfe von Kinect automatisch registrieren könne, in den Händen welchen Nutzers es gerade liege. Sobald der Controller von einem zum anderen Spieler weitergegeben werde, so Lobb, würden entsprechend ausgerüstete Spiele automatisch das Profil des neuen Spielers nachladen. Als Beispiel für einen Titel mit diesem Feature nannte Lobb den Xbox-One-Exklusivtitel Killer Instinct .

Dan Greenawalt von Turn 10 Studios wiederum ging bei dieser Gelegenheit auf die Haptik und die Rumble-Funktionen des Controllers ein. Mit den individuellen Rumble-Motoren in den einzelnen Trigger-Tasten ließe sich dem Spieler beispielsweise Feedback bezüglich der Reifen-Performance in Spielen wie Forza Motorsport 5 geben, so Greenawalt. Dadurch könnte man dem Nutzer besser vermitteln, wie es sich am besten bremsen ließe oder wie ein Auto den perfekten Grip auf der Strecke erlange.

Ebenfalls zu Wort kam auch Nick Burton, der beim Entwicklerstudio Rare für neue Technologien verantwortlich ist. Er ging vor allen Dingen näher auf Kinect ein und sprach über die nun detailliertere Spieler-Erkennung des Sensors. Unter anderem könne man damit nun sein eigenes Gesicht einscannen und als Textur für Spielfiguren in verschiedenen Titeln nutzen, so Burton.

Die Xbox One kommt im November 2013 auf den Markt. Kostenpunkt: 499 Euro.

Diesen Artikel:   Kommentieren (52) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar UnbekanntesDing
UnbekanntesDing
#1 | 22. Jul 2013, 13:20
Das einzige was ich mir
Von der nextFail Kollektion 2013 kaufen werde ist dieser Kontroller für'n pc !
rate (30)  |  rate (40)
Avatar McCoother
McCoother
#2 | 22. Jul 2013, 13:28
Zitat von UnbekanntesDing:
Das einzige was ich mir
Von der nextFail Kollektion 2013 kaufen werde ist dieser Kontroller fürn pc !


Sieht bei mir auch so aus. Der Controller ist sicher eine nette Sache..
Wobei ich Rennspiele nicht mit nem Controller spiele. Und ich möchte auch nicht unbedingt, dass die Konsole erkennt, wer gerade den Controller hat..
rate (16)  |  rate (21)
Avatar Neumi
Neumi
#3 | 22. Jul 2013, 13:36
Mal sehen, wie das Ding in der Hand liegt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es am PC viele (nützliche) Zusatzfunktionen bietet, die der alte noch nicht hat.
Das Ausschalten der Schultertasten wäre schon mal top, ältere Spiele reagieren darauf wie auf Z-Achsen und lassen sich nicht konfigurieren, da die Schultertasten ständig feuern.
rate (4)  |  rate (11)
Avatar charlyjohn
charlyjohn
#4 | 22. Jul 2013, 13:37
da kann man sein eigenes gesicht als bsp. in gta sehen "nice idea"
rate (10)  |  rate (10)
Avatar Sneed
Sneed
#5 | 22. Jul 2013, 13:38
Zitat von UnbekanntesDing:
Das einzige was ich mir
Von der nextFail Kollektion 2013 kaufen werde ist dieser Kontroller fürn pc !


was ich hoffe ist das die nextgen titel aufm pc auch für den alten 360 controller optimiert werden.
weil den find i scho gschmeidig.
rate (11)  |  rate (6)
Avatar LyNX-EyED
LyNX-EyED
#6 | 22. Jul 2013, 14:01
NSA an Obama: LYNX-EyED hat sich gerade mit seiner Konsole eingelogged. Er sitzt ohne Hose da und trinkt ein Köpi.

Obama an NSA: Köpi... hmmm hätt ich jetzt auch gerne.

Obama an Sekretär: Bestellen Sie mir sofort eine Kiste Köpi! Pronto! und die Hosen lasse ich gleich aus, also keine Termine!
rate (31)  |  rate (9)
Avatar -velo-
-velo-
#7 | 22. Jul 2013, 14:18
news über die xbox one soso, mal schauen........Oooooaaaahwwww ein schmetterling :)
rate (10)  |  rate (16)
Avatar Elitekiller
Elitekiller
#8 | 22. Jul 2013, 14:28
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar don3112
don3112
#9 | 22. Jul 2013, 14:30
Das ist das einzige was ich an der Xbox immer gemocht habe :) Die Controller liegen deutlichen besser in der Hand als die Ps3 dinger.
rate (30)  |  rate (7)
Avatar UnbekanntesDing
UnbekanntesDing
#10 | 22. Jul 2013, 14:32
Zitat von Elitekiller:
Die XBox One wird alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Einschließlich dem PC. Von der Dumpstation 4 ganz zu schweigen. Sie wird neue Referenz in Punkto Grafik, Sound und Innovationen.
Und endlich kann ich alle PC-Nerds ordentlich auslachen :-P

Hahaha Man glaubt fast du meinst es ernst :D
Dont Feed the Troll
rate (29)  |  rate (7)
1 2 3 ... 6 weiter »

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten