PlayStation 4 : Die PlayStation 4 hat sich bis Januar 2015 weltweit mehr als 18,5 Millionen Mal verkaufen können. Sie ist damit die bislang schnellstverkaufte PlayStation-Konsole. Die PlayStation 4 hat sich bis Januar 2015 weltweit mehr als 18,5 Millionen Mal verkaufen können. Sie ist damit die bislang schnellstverkaufte PlayStation-Konsole.

Zum Thema Playstation 4 ab 254 € bei Amazon.de Sony hat die aktuellen Verkaufszahlen seiner PlayStation 4 veröffentlicht. Insgesamt konnte der Konsolenhersteller bis zum 4. Januar 2015 weltweit mehr als 18,5 Millionen Exemplare seiner neuesten Gerätegeneration an den Endkunden absetzen. Das hat der Konzern in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, die von der Webseite gematsu.com ins Englische übersetzt wurde.

Alleine über die Weihnachtsfeiertage 2014 konnten demnach 4,1 Millionen Exemplare der PlayStation 4 verkauft werden.

Und auch der kalkulierbare monatliche Geldfluss mit der Konsole verläuft für Sony offensichtlich in geregelten Bahnen: Mehr als 10,9 Millionen Abonnenten zahlen aktuell die monatlichen Gebühren für den Online-Service PlayStation Plus.

Laut einer Grundsatzrede von CEO Kazuo Hirai auf der CES 2015 hat sich die PlayStation 4 mit diesen Zahlen übrigens schneller verkaufen können als jemals eine andere PlayStation-Plattform bevor. Das schließt auch die PlayStation 2, die immerhin die meistverkaufte Heimkonsole aller Zeiten ist, mit ein.

Auch für die anderen beiden Konsolenhersteller und die Branche insgesamt ist das ein gutes Zeichen: Das in der Vergangenheit häufig von Analysten herbeigeredete Ende der Konsolen-Ära dürfte angesichts dieser Nachfrage wohl noch ein wenig auf sich warten lassen.

Übrigens: Die Xbox One wurde bis vor Weihnachten 2014 insgesamt knapp zehn Millionen Mal ausgeliefert - allerdings lediglich an den Handel und nicht an den Endkunden. Wie viele Einheiten der Konsole tatsächlich abgesetzt wurden, ist nicht bekannt.

PlayStation 4 - Glacier White