Creative Inspire T6160

Lautsprecher   |   Datum: 18.04.2010
Seite 1   Wertung

Creative Inspire T6160 im Test

Sehr günstige 5.1-Boxen mit erstaunlich solidem Klang

Sehr günstig, aber mit Qualität an den richtigen Stellen. Creatives Einsteiger-Set ist unsere Test-Empfehlung für Sparfüchse.

Von Florian Klein |

Datum: 18.04.2010


Creative Inspire T6160 : Creative Inspire T6160 Creative Inspire T6160 Nur 55 Euro kostet das Creative Inspire T6160 und gehört damit zur absoluten Einsteigerklasse. Trotzdem macht es in unserem Test eine gute Figur. Zum einen bietet es wie die teureren Modelle eine Kabelfernbedienung und ausreichend lange, wenn auch fest verdrahtete Lautsprecherstrippen. Zum anderen besitzt es angesichts des sehr günstigen Preises überraschende klangliche Qualitäten. Hauptanteil daran trägt der einigermaßen druckvolle Subwoofer, der Spiele und Filme mit einem ordentlichen Fundament unterlegt, ohne dabei zu wummern oder zu dröhnen. Zumindest solange Sie nicht zu sehr aufdrehen. Auf höheren Lautstärken gibt es unschöne Verzerrungen, was aber auch bei den etwas teureren Systemen der Fall ist. So klingen Panzergeschütze und Granateinschläge durchaus wuchtig und imposant, auch die Ortung von Gegnern gelingt dank der guten Räumlichkeit problemlos.

Die größten Schwächen machen sich beim Musikhören bemerkbar, wo der Subwoofer dann doch unpräzise, aber wenigstens druckvoll zu Werke geht und sich die Mittenschwäche der kleinen Satelliten zeigt. So lange Sie das Inspire T6160 nur zur Hintergrundbeschallung direkt am PC einsetzen, bleibt auch die Musikwiedergabe durchaus akzeptabel. Wer möglichst günstig zu durchaus überzeugendem Raumklang gelangen möchte, macht beim Inspire T6160 nichts verkehrt.

» Bestenliste: 5.1-Lautsprecher

Bild 1 von 7
« zurück | weiter »
Creative Inspire T6160
Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar 2JZ-GTE
2JZ-GTE
#1 | 18. Apr 2010, 10:13
Wirklich schlecht waren die Creative Boxen eh noch nie, für ihren Preis.
Wenn man bei normaler Lautstärke hört, sind die so gut wie alle ausreichend. Erst wenn man richtig aufdrehen will, wirds bei vielen übel.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar flown
flown
#2 | 18. Apr 2010, 11:22
Jetzt muss ich mal dumm fragen: warum ist eine feste Verkabelung ein negativpunkt? kabellose Satteliten sind doch ständig leer und die Qualität leidet auch oft. bestes mittel ist meiner Meinung nach ein langes, dünnes und festes Kabel
rate (4)  |  rate (4)
Avatar EDDH
EDDH
#3 | 18. Apr 2010, 11:32
Zitat von flown:
Jetzt muss ich mal dumm fragen: warum ist eine feste Verkabelung ein negativpunkt? kabellose Satteliten sind doch ständig leer und die Qualität leidet auch oft. bestes mittel ist meiner Meinung nach ein langes, dünnes und festes Kabel


Naja, Du meinst jetzt sicher Funk-Boxen ?! Fest verkabelt heißt aber das man das Kabel nicht einfach lösen kann und durch ein längeres ersetzen, ohne zu löten o.ä.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar matzZz3
matzZz3
#4 | 18. Apr 2010, 12:13
ALso ich bin mit meinem Tefel 5.1 Rund um Zufrieden
rate (2)  |  rate (4)
Avatar mAiKrOo
mAiKrOo
#5 | 18. Apr 2010, 12:35
@ matzZz3

mit Teufel kann eh nix falsch machen.
Habe ein Teufel Heimkinosystem (ich weiß, off topic), welches nicht das günstigste, aber trotzdem jeden cent wert war.
Wer also auf klangliche Qualität und sehr gute Verarbeitung hochwertiger Komponenten setzt, kann beruhigt in ein Teufel System investieren.
Da verzerrt auch bei maximaler Lautstärke nix.
rate (2)  |  rate (4)
Avatar flown
flown
#6 | 18. Apr 2010, 12:49
Zitat von mAiKrOo:
@ matzZz3

mit Teufel kann eh nix falsch machen.
Habe ein Teufel Heimkinosystem (ich weiß, off topic), welches nicht das günstigste, aber trotzdem jeden cent wert war.
Wer also auf klangliche Qualität und sehr gute Verarbeitung hochwertiger Komponenten setzt, kann beruhigt in ein Teufel System investieren.
Da verzerrt auch bei maximaler Lautstärke nix.


Klar. du vergleichst aber auch nen Lupo mit einem Ferrari. Und ein Heimkinosystem nimmt oft auch zufiel platz weg, steht oft nicht neben dem Computer und ist eben auch etwas teurer als 55€. aber sonst hast du recht
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Youser
Youser
#7 | 18. Apr 2010, 12:57
ein Soundsystem für 55€ kann nichts taugen. Und 53 von 100 Punkten sprechen auch nicht dafür.

Keine Ahnung wie die Überschrift zustande kommt. Wenn man den Text und die Bewertungsbox liest, dann ist das Teil einfach Plastikschrott. Was nützt das Ding wenn mans nur leise und nicht für Musik gebrauchen kann?

Wer zocken will, der kauft sich n PC für um die 1000€. Dann zu nem 55€ Soundsystem zu greifen ist einfach Quatsch. Und wer Musik hören will greift eh besser zu nem guten Stereo-System. Heimkinotypen geben i.d.R. auch mehr Geld für das ganze Equipment aus.
Also für wen soll sowas sinnvoll sein?
rate (0)  |  rate (8)
Avatar futju
futju
#8 | 18. Apr 2010, 14:23
Zitat von Youser:


Wer zocken will, der kauft sich n PC für um die 1000€.
Also für wen soll sowas sinnvoll sein?


Also ehrlich?

Ich kenne niemanden der für nen Gaming-PC so viel (auf ein mal) ausgibt.
rate (1)  |  rate (7)
Avatar iamunknown
iamunknown
#9 | 18. Apr 2010, 18:46
Zitat von mAiKrOo:
@ matzZz3

mit Teufel kann eh nix falsch machen.
Habe ein Teufel Heimkinosystem (ich weiß, off topic), welches nicht das günstigste, aber trotzdem jeden cent wert war.
Wer also auf klangliche Qualität und sehr gute Verarbeitung hochwertiger Komponenten setzt, kann beruhigt in ein Teufel System investieren.
Da verzerrt auch bei maximaler Lautstärke nix.

Für mich ist Teufel ein Musterbeispiel von "Made in China" - und zwar vor allem wegen der Qualität...

Gerade für Musik und Heimkino gibt es in der selben Preisklasse auch bessere Alternativen.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar 4Keks
4Keks
#10 | 18. Apr 2010, 19:12
Zitat von Youser:
ein Soundsystem für 55€ kann nichts taugen. Und 53 von 100 Punkten sprechen auch nicht dafür.
[...]
Wer zocken will, der kauft sich n PC für um die 1000€. Dann zu nem 55€ Soundsystem zu greifen ist einfach Quatsch. [...]
Also für wen soll sowas sinnvoll sein?


Schon mal daran gedacht, dass sich nicht jeder ein Rechner für 1000€ oder ein Soundsystem für 200€+ leisten kann?
Also ein System mit Preis Leistung "gut" ist so gut wie nie high end. Soll es auch nicht sein.
Die gleichen Maßstäbe gelten ja auch für ein teures System. Daher sind 55 doch ordentlich.
Aber natürlich weißt du das, ich hab dich nur falsch verstanden. :ugly: Merkt man ja an deiner Differenzierten Aussage.
rate (4)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten