ASUS : ASUS wird Mitte November seine Grafikkarten-Reihe auf Basis von ATIs neuen Grafikchips um Karten mit dem Radeon X1600 erweitern. Die Mittelklasse der X1000-Serie wird voraussichtlich besonders preisbewusste Käufer ansprechen, die eine ordentliche Grafikkarte in ihrem System werkeln sehen wollen.

ASUS deckt dabei sowohl die Radeon X1600XT, als auch die X1600Pro ab. Mit der EAX1600XT/TVD/256M liefern die Grafikkarten-Spezialisten das aktiv gekühlte Flagschiff der Reihe auf Basis des Radeon X1600XT ab. Mit 700 MHz getakteten 256 MB GDDR3-Speicher und 600 MHz Chiptakt, sowie einem 128-bit breiten Speicherinterface bietet die Karte jede Menge Power auch für aktuelle Spiele. Die beiden Modelle EAX1600PRO Silent und EAX1600PRO/TD/256M basieren auf dem X1600Pro-Chip und unterscheiden sich bei der Kühllösung. Ersteres ist, wie der Zusatz "Silent" erahnen lässt, vollständig passiv gekühlt. Beide Versionen besitzen einen Speicher- und GPU-Takt von 400 MHz, eine 128-bit Anbindung, sowie 256 MB Grafikspeicher.

Über die genauen Preise der Karten ist bislang nichts bekannt. Jedoch ist davon auszugehen, dass auch das Topmodell die 300 Euro-Marke nicht überschreiten sollte. Genaueres liefern wir Ihnen nach, sobald es bekannt geworden ist.