Nvidia : Einem Bericht des Inquirers zufolge will Nvidia den RV42 nochmals ins Rennen schicken; diesmal unter dem Namen Geforce 6800 GS.

Grund für diese Aktion scheint ATIs X1600-Generation zu sein, die bei einem recht günstigen Preis Nvidias Geforce 6000er Serie ziemlich alt aussehen lässt. Die Geforce 6800 GS soll mit 256 MB Speicher und einem 256-bit Speicherinterface ausgestattet sein; gefertigt wird sie im 110nm Prozess. ATIs X1600er Karten bieten hier nur ein 128-bit breites Interface, jedoch die Fertigung in modernen 90nm. Über Taktraten von Kern und Speicher der angeblichen Nvidia-Karte ist bislang nichts bekannt.

Die Karte soll in einigen Wochen für rund 250 US-Dollar zu haben sein und würde dabei enormen Druck auf ATIs Mainstream-Reihe ausüben.