Epox : Vor einigen Wochen berichteten wir darüber, dass Nvidia die ersten Mainboards mit ihren Onboard-GPUs Geforce 6100 und 6150 zurückriefen; nun scheint der erste DirectX 9 IGP startklar zu sein. Und scheinbar ist es Epox, die das erste Mainboard mit einer Geforce 6100 ausliefern.

Das Epox EP-9GF6100-M Motherboard ist mit dem Sockel 939 für alle aktuellen AMD Prozessoren von Sempron bis Athlon X2 ausgestattet. Es nimmt bis zu vier DDR-DIMMs auf, die mit 400 MHz getaktet werden; bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher sind möglich. Ein PCIe 16x, ein PCIe 1x und lediglich 2 PCI-Steckplätze lassen nur bedingt Raum für Zusatzkarten. Ein 100 MBit Netzwerkchip von Realtek, acht USB 2.0-Anschlüsse, sowie SATA II und UDMA-Konnektivität gehören zur weiteren Ausrüstung des Boards.

Besonderheit ist und bleibt aber die integrierte Grafikeinheit. Die Geforce 6100 ist zwar keineswegs mit aktuellen High-End Grafikkarten vergleichbar, sollte aber für den preisbewussten und eher anspruchslosen Nutzer passable Leistungen liefern. Der Chip ist im 90nm-Prozess gefertigt und unterstützt alle Befehle von DirectX 9.0, sowie das Shader Model 3.0. Etwas mager sind die beiden Pixel Pipelines und die einzelne Vertexshader-Einheit, die für die aufkommende Datenlast zuständig sind; gerade bei aktuellen Spielen sollte der IGP in die Knie gehen.

Preis und Verfügbarkeit scheinen bislang noch nicht sicher zu sein, werden jedoch nachgeliefert. Nun scheint es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Mainboard mit dem großen Bruder, Geforce 6150, erscheinen wird.