Intel : Bereits vor etwa sechs Wochen berichteten wir darüber, dass Intel seine Mobilprozessor-Reihe umbenennen will. Es kommt, scheint's, viel schlimmer. So will der Halbleiterproduzent den Markennamen Pentium für zukünftige CPUs wohl prinzipiell in Rente schicken.

Nun sind die neuen Namen der kommenden Intel Prozessoren erstmals im Processorfinder veröffentlicht worden; bislang äusserte sich Intel nicht zu den Gerüchten. Offenbar trifft es daher sowohl Desktop-, als auch Mobilprozessoren - was mit Server-CPUs passiert, ist unklar. Der Name Pentium soll demnach durch Core ersetzt werden - angehängt wird Solo oder Duo, je nachdem wieviele Kerne der Prozessor besitzt. Insiderkreisen ist zu entnehmen, dass bereits in der zweiten Hälfte 2006 der neue Markenname flächendeckend eingeführt werden soll.