Nvidia : Über Nvidias kommenden Mainboard-Chipsatz mit AMDs Sockel AM2 wird man auf der Cebit bald mehr erfahren. Die Kollegen von Dailytech haben aber schon jetzt einige weitergehende Informationen zur Nforce 5-Generation zusammengetragen.

Ingesamt wird es demnach vier Ausführungen geben, je zwei für Systeme mit einer und ohne SLI-Unterstützung:

nForce 590 SLI MCP: schnellste Variante mit SLI nForce 570 SLI MCP: High-End mit SLI nForce 570 MCP: High-End ohne SLI nForce 550 MCP: Mainstream ohne SLI

Jeder der Varianten wird im Gegensatz zum Nforce 4 einige neue Technologien parat haben. So werden Mainboards mit einer der beiden SLI-Ausführungen die Quad-GPU-Technik unterstützen. Alle Versionen kommen mit der Nvidia-eigenen Firewall ActiveArmor, die den Datentransfer über das Netzwerk überwacht. Ausserdem können bis zu zehn USB 2.0-Geräte und sechs SATA-Festplatten angeschlossen werden. Bereits Mitte diesen Jahres sollten die ersten Mainboards mit dem Chipsatz auf dem Markt sein.