Nvidia : Wer auf dem aktuellen Grafikkarten-Markt mit all seinen Zahlen und Buchstaben-Zusätzen den Überblick behalten will, darf selbigen kaum eine Woche ausser Augen lassen. Gerüchten zufolge will Nvidia noch einen drauf setzen und plant weitere Modelle der Geforce 7-Serie.

Konkret spricht das Magazin NGOHQ von vier neuen Modelle, die am bereits am Horizont sein sollen. Die Geforce 7900 GS beispielsweise soll vornehmlich auf dem Komplettsystem-Markt erscheinen und etwas langsamer als die Geforce 7900 GT sein. Es wurde gemunkelt, dass diese Karte für AGP erscheinen soll, was sich offenbar als falsches Gerücht herausstellte. Die Geforce 7600 GTX könnte das Flagschiff der 7600er-Serie werden, die letztlich die Geforce 6600-Klasse auf dem Mainstream-Markt ablösen soll. Wir erwarten, dass sie schneller als das GT-Modell sein wird. Weiterhin soll eine Geforce 7600 LE erscheinen und damit das untere Ende der Familie definieren. Unsere Quelle scheint sich hier aber noch unsicher zu sein.

Die einzige bereits bestätigte neue Inkarnation der Geforce 7-Reihe ist die Geforce 7300 GT. Basierend auf der G73-GPU, soll sie den umkämpften Einsteiger-Bereich dominieren. Interessant ist, dass sie offenbar über eine 128-bit breite Speicheranbindung verfügen soll, was im erwarteten Niedrigpreis-Segment doch ungewöhnlich ist. Die Taktraten liegen laut letzten Informationen bei 350 MHz (Kern) und 333 MHz (Speicher). Wieviele dieser Gerüchte sich bestätigen wird die Zukunft zeigen.