Nvidia : Dass die Computex-Messe in Taipeh ein heißes Pflaster für neue Entwicklungen auf dem Grafikkarten-Markt ist, zeigt sich erneut: Grafikkarten-Hersteller Galaxy stellt mit der Masterpiece-Serie zwei neue Dual-Chip Geforce-Karten vor; zum einen auf Basis der Geforce 7600 GT und zum anderen mit der Geforce 7900 GT als Grundgerüst.

Wie das Magazin X-bit Labs berichtet ist aber gerade die Zukunft der Dual-Geforce 7900 GT noch unklar. Gerade weil Nvidia die bereits bekannten Doppel-GPU-Karten Geforce 7900 GX2 und Geforce 7950 GX2 auf den Markt gebracht hat, stellt das gewissermaßen die Daseinsberechtigung von Galaxys 7900 GT-Pendant in Frage. Das bestätigt auch das vorgestellte Board-Layout: Die Karte wirkte noch unfertig, gerade weil scheinbar auch noch keine Kühllösung gefunden wurde.

Die Dual-Geforce 7600 GT dagegen befindet sich schon in einem weiter fortgeschrittenen Stadium. Die bisherigen Informationen dazu sind aber nur knapp bemessen: Jede GPU kann offenbar auf 256 MB GDDR3-Speicher zurückgreifen; mehr ist noch nicht bekannt. Interessant könnte es im Bereich Preis werden. Man erwartet, dass die Dual-Chip 7600 GT etwa an die Leistung einer Single-Chip 7900 GT heranreicht; gegenfalls etwas schneller. Letztere ist aber bereits ab rund 300 Euro zu haben. Ob Galaxys Karte an den Preis heranreichen kann, ist noch fragwürdig.