Nvidia : Bereits letzten Monat hat Nvidia den nagelneuen nForce5-Chipsatz für AMDs Sockel AM2 Prozessoren und Systeme vorgestellt (wir berichteten). Schon damals war mehr oder minder klar, dass ein Pendant für Intel-Systeme folgen wird. Nun, auf der Computex, hat Nvidia den nForce5 für Intel vorgestellt.

Ingesamt drei verschiedene Varianten für den Sockel 775 sollen davon auf den Markt kommen. Die Benennung und auch die Features folgen weitestgehend den Vorgaben der AMD-Versionen. nForce 590 SLI wird auch bei Intel-Systemen den High-End-Sektor markieren; die Features entsprechen der AMD-Variante. Beim nForce 570 SLI und 570 Ultra wird es geringfügige Änderungen geben: So besitzen die Intel-Versionen lediglich einen Gigabit Ethernet-Controller; das DualNet-Feature - die Kombinierung der beiden Gigabit Netzwerkadapter - fällt somit weg. Auch wurde die Anzahl der USB 2.0-Ports von 10 auf 8 reduziert.

Bereits in Kürze wollen die ersten Mainboard-Hersteller mit entsprechenden Boards auf den Markt kommen. Darunter auch bekannte Namen wie ASUS, Gigabyte und MSI. Besonders Systeme mit Intels Core2 Duo oder Core2 Extreme-Prozessoren sollen von dem Chipsatz profitieren.