Sapphire : Erinnern Sie sich noch an die Radeon X800 GTO² von Sapphire, die besonders wegen der sehr guten Spezifikationen punkten konnte? Offenbar liefen die Verkäufe der Karte so gut, dass Sapphire selbiges Projekt auch auf Basis der Radeon X1800 GTO plant. Demnach ist eine Radeon X1800 GTO² nur noch eine Frage der Zeit, obwohl das Unternehmen die Karte noch nicht offiziell angekündigt hat.

Prinzipiell besitzt eine Radeon X1800 GTO zwölf Pipelines; die Freischaltung weiterer vier Pipelines ist zwar in manchen Fällen möglich, kann aber nicht garantiert werden. Bei Sapphires X1800 GTO² prüft der Hersteller diese Möglichkeit im Voraus und schaltet die fehlenden Pipes per BIOS-Update frei. Die Taktraten sollen ebenso angehoben werden (Standard: 500 MHz / 500 MHz); das Niveau soll dann einer Radeon X1800 XL gleichen. Dadurch, dass eine offizielle Bestätigung der Karte fehlt, kann auch der Preis nur geschätzt werden. Wahrscheinlich wird die Karte etwas teurer als eine Standard-Radeon X1800 GTO (180 Euro) werden; aber nicht den Preis der X1800 XL (rund 250 Euro) erreichen.