Windows Vista : ati Catalyst ati Catalyst Passend zum Start von Windows Vista hat ATI die finalen Vista-Catalyst-Treiber der Versionsnummer 7.1 mit WHQL-Zertifizierung veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen im Vergleich zu den bisher erschienenen Beta-Versionen gehört die Unterstützung der Wiedergabe von Blu-Ray- und HD-DVD-Inhalten. Für's erste ist dies allerdings nur unter der 32-Bit-Fassung von Windows Vista möglich. Zum Abspielen benötigen Sie eine geeignete Abspielsoftware und eine Grafikkarte mit HDCP-Unterstützung.

ATI unterstützt jetzt auch OpenGL mit den neuen Catalyst-Treibern. Allerdings funktioniert das noch nicht über Doppel-Grafikkartentechnologie Crossfire, die zumindest aber schon bei Direct3D läuft.

Mit an Bord sind eine neue Installationsroutine und ein neues Catalyst Control Center. Bei Letzterem versprechen die Entwickler eine höhere Startgeschwindigkeit, einen geringeren Systemressourcenverbrauch, eine erhöhte Stabilität und eine verbesserte 3D-Vorschaufunktion.

Die Downloadgröße von Catalyst 7.1 für Windows Vista (32-Bit) beträgt 89 MByte. Ein Grund für die enorme Größe ist, dass ATI alle Sprachen in eine Datei packt und die deutschsprachige Version nicht extra zum Download anbietet. So bringt es die 64-Bit-Variante der Treiber sogar auf 100 MByte. In Zukunft gibt es wieder monatliche Updates wie von XP gewohnt.
(PCWelt.de)