Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Sicherheit im Jahr 2011 - Standorterkennung, Mobilgeräte und Apple werden Angriffsziele

Die Sicherheitsexperten von McAfee erwarten für 2011 vor allem Angriffe auf neue Dienste und Apple.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 29.12.2010 ; 14:36 Uhr


Sicherheit im Jahr 2011 : Der »Bedrohungs-Vorhersage«-Report von McAfee geht davon aus, dass die immer stärkere Nutzung von Standorterkennungen zusammen mit anderen Informationen von sozialen Netzwerken von Kriminellen für ganz gezielte Angriffe verwenden werden kann. Dienste zur Verkürzung von langen Webadressen, wie sie bei beispielsweise bei Twitter gerne verwendet werden, könnten zur Maskierung von Webadressen dienen, hinter denen sich »bösartige« Webseiten verbergen.

Mobilgeräte und sogar internetfähige Fernseher dürften neue Quellen für Datenlecks werden, die die Privatsphäre gefährden. Sogar Bot-Netze aus solchen Geräten erwartet McAfee. Auch Apple befinde sich nicht mehr wie bisher »unter dem Radar« der Schadsoftware-Entwickler und 2011 werde es ausgeklügelte Angriffe auf Apple-Geräte wie das iPhone oder iPad geben.

Auch politisch motivierte Angriffe wie die DDOS-Angriffe durch Anonymous, die damit gegen das Vorgehen von Firmen gegen Wikileaks protestierten, sollen weiter zunehmen, effektiver werden und stellen laut McAfee eine neue Art da, politische Sichtweisen zu demonstrieren, die über das Jahr 2011 hinaus genutzt werden wird.

Diesen Artikel:   Kommentieren (10) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Bagera
Bagera
#1 | 29. Dez 2010, 14:58
Und damit man davor geschützt ist sollte man McAffe nutzen, denk ich mal :)
rate (17)  |  rate (1)
Avatar areaS-4
areaS-4
#2 | 29. Dez 2010, 15:02
Zitat von Bagera:
Und damit man davor geschützt ist sollte man McAffe nutzen, denk ich mal :)


Genau das wollte ich auch schreiben. *g*
rate (13)  |  rate (0)
Avatar CrawlerBenny
CrawlerBenny
#3 | 29. Dez 2010, 15:43
Warnen die nicht jedes Jahr vor soetwas !?
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Spyhunt
Spyhunt
#4 | 29. Dez 2010, 16:07
erst ab 2011?
Ich weiß nicht mehr wo (ich glaube Heise), aber ich habe vor kurzem auf einer Website gelesen dass gut 50% aller Apps "nach Hause telefonieren" und die Telefonnummer, Standort und ID-nummer des Telefons übertragen. Nicht nur an den Hersteller der App sondern auch an andere Firmen.

Meiner Meinung nach sind das nichts anderes als "Datenlecks (...), die die Privatsphäre gefährden"
Dass Hacker nun auf die Idee kommen das ebenfalls ausnutzen zu wollen ist nicht überraschend. Die Infrastruktur dafür gibt es ja schon.

Solange es kein Gesetz gibt welches den Herstellern vorschreibt den Kunden mitzuteilen an wen welche Daten geschickt werden wird das weiter exessiv betrieben werden... von Werbefirmen wie auch von hackern.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar GrannyStylez
GrannyStylez
#5 | 29. Dez 2010, 16:09
das schreiben die jedes jahr genau wie CrawlerB. gesagt hat...
und nur MC AFFE schützt deinen fernseher davor in ein botnet eingebunden zu werden : D ^^
rate (1)  |  rate (0)
Avatar BudFan
BudFan
#6 | 29. Dez 2010, 16:46
Mm, iPhones und iPads! Gibt es für die Geräte überhaupt einen Möglichkeit, sich zu schützen?
Hab zum Beispiel noch nie ein Anti-Virus-Programm für Handys gesehen!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar soiTasTic
soiTasTic
#7 | 29. Dez 2010, 16:58
Zitat von BudFan:
Mm, iPhones und iPads! Gibt es für die Geräte überhaupt einen Möglichkeit, sich zu schützen?
Hab zum Beispiel noch nie ein Anti-Virus-Programm für Handys gesehen!


Gibt es vereinzelt schon. Und bald wird es wohl auch Pflicht werden müssen. Die Teile sind ja schon mini-PCs. Und mit umfangreicher Firmware kommen auch Sicherheitslücken.

Zu diesen Linkverkürzern: Da gibt es doch meistens eine Option damit man vorher angezeigt bekommt wohin der Link führt.
Bei tinyurl.com heisst das z.B. "Preview Feature".
rate (5)  |  rate (0)
Avatar mako_zero
mako_zero
#8 | 29. Dez 2010, 22:40
Danke liebe Leute von McAfee. Kaspersky wird sicher das richtige Produkt für mich haben.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar ZuffuluZ
ZuffuluZ
#9 | 30. Dez 2010, 03:24
Ehrlich gesagt wundert es mich, dass über diese ganzen Apps nicht schon massig Malware verbreitet wird. Mit zig tausend Apps pro Plattform, die alle potentielle Sicherheitslücken darstellen und zu großen Teilen sowieso schon nach Hause telefonieren, bietet sich da doch ein wahres Schlaraffenland für alle pösen Hacker dieser Welt.

Von daher kommt die Meldung nicht gerade überraschend. ;)
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Psykoman
Psykoman
#10 | 03. Jan 2011, 09:30
Zitat von Gamestar:
Auch politisch motivierte Angriffe wie die DDOS-Angriffe durch Anonymous,[...] die über das Jahr 2011 hinaus genutzt werden wird.

Demonstration 2.0 :o
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 01.10.2014
11:48
10:58
10:40
10:38
10:14
09:51
09:50
09:15
09:10
09:01
08:43
08:35
07:48
Dienstag, 30.09.2014
18:55
18:34
18:27
17:55
17:30
17:27
16:49
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Sicherheit im Jahr 2011
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten