Microsoft : Microsoft wird in diesem Jahr keine Gamescon-Pressekonferenz abhalten und 2017 keine Stand auf der CeBIT haben. Microsoft wird in diesem Jahr keine Gamescon-Pressekonferenz abhalten und 2017 keine Stand auf der CeBIT haben.

Microsoft hat auf der E3 2016 in Los Angeles anscheinend schon all sein Pulver verschossen, was den Spiele-Bereich angeht und hat angekündigt, dass es in diesem Jahr keine eigene Pressekonferenz auf der Gamescom im Köln geben wird. Das meldet Gamesinformer und bezieht sich dabei auf das Xbox-Team bei Microsoft, die bestätigt haben, dass es zwar keinen Event mit Präsentationen gegen wird, dafür aber ein »Fanfest«, bei dem der direkte Kontakt mit Spielern gesucht werden soll.

Es wird auch einen Microsoft- beziehungsweise Xbox-Stand auf der Gamescom geben, auf dem mehrere Spiele wie Forza Horizon 3, Sea of Thieves, We Happy Few, Recore, Halo Wars 2 und Cuphead angespielt werden können. Während die Gamescom wohl nur dieses Jahr ohne Microsoft-Event auskommen muss und immerhin noch mit einem Stand berücksichtigt wird, sieht es für die CeBIT in Hannover etwas düsterer aus.

Wie die Wirtschaftswoche meldet, wird Microsoft im Jahr 2017 zum ersten Mal überhaupt keinen eigenen Stand auf der Messe haben. Die Quelle dieser Information ist ein Intranet-Beitrag von Microsoft, in dem sich Klaus von Rottkay aus der Microsoft-Geschäftsführung an die Angestellten in Deutschland wendet. Dort heißt es: »Einen Stand in der Halle 4 wird es 2017 nicht mehr geben.« Ganz abwesend wird Microsoft zwar nicht sein, da das Unternehmen über Partner in verschiedenen Themenbereichen vertreten sein soll, doch wie für bislang größte IT-Messe der Welt dürfte die Entscheidung von Microsoft ein schwerer Schlag sein.

Laut dem Bericht habe Microsoft sich schon 2016 zurückziehen wollen, sich aber dann kurzfristig umentschieden. Microsoft will sich laut Rottkay stattdessen auf der kurz nach der CeBIT stattfindenden Hannover-Messe stärker und auf Jahre hinaus engagieren.

Quelle: Gameinformer, Wirtschaftswoche