GDDR6 bereits Anfang 2018 : SK Hynix könnte als erstes Unternehmen GDDR6-Speicherchips auf den Markt bringen. SK Hynix könnte als erstes Unternehmen GDDR6-Speicherchips auf den Markt bringen.

Die Speicherspezialisten bei SK Hynix haben erste GDDR6-Speicherchips mit 8 Gigabit Kapazität vorgestellt. Mit der Massenproduktion des Grafikspeichers soll bald begonnen werden, da ein bislang noch ungenannter Kunde bereits Anfang 2018 eine Highend-Grafikkarte mit eben diesem VRAM veröffentlichen möchte.

GDDR6 gilt als Nachfolger von GDDR5X und soll rund 40% schneller arbeiten als der bislang schnellste verfügbare GDDR5X-Speicher. Der Datendurchsatz soll bei bis zu 16 Gigabit pro Sekunde liegen. Zum Vergleich: Die Nvidia Titan Xp arbeitet der mit 5.700 MHz getaktete GDDR5X-Speicher mit 11,4 Gigabit pro Sekunde.

Nicht näher genannte Highend-GPU mit GDDR6

Bereits Anfang des kommenden Jahres soll eine Grafikkarten GDDR6-Speicher nutzen. Da bereits bekannt ist, dass AMDs Vega auf HBM2-Speicher setzen wird, dürfte es sich recht eindeutig um eine Karte von Nvidia handeln. Allerdings dürfte es sich dabei eher um ein teures Profimodell handeln als um eine Gamer-Grafikkarte. Nvidias bislang einzige Grafikkarte mit HBM2-Speicher ist ebenfalls ein Modell für den professionellen Markt.

Quelle: SK Hynix