Nvidia : geforce 8800 geforce 8800 War Ihnen bislang die Grafikkarten aus Nividias Geforce 8800-Serie zu teuer? Gestern hat der Hersteller ein abgespecktes Modell seiner kleinen DirectX-10-Karte Geforce 8800 GTS offiziell für den Handel freigegeben. Einziger Unterschied ist eine geringere Speicherausstattung. Statt 640 MByte kommen nur 320 MByte zum Zug, die wie gehabt in der Standardausführung mit 800 MHz getaktet werden. Ansonsten verfügt das neue Modell wie auch der Vorgänger über einen Chipsatztakt von 500 MHz, 320 Bit Speicherbandbreite sowie DirectX10- und Shader Model 4.0-Unterstützung.

Auf dem freien Markt kostet die neue Ausführung circa 290 Euro. Die vollwertige GTS-Karte mit doppelten Speicher kostet derzeit rund 50 Euro mehr. Die höhere Investition lohnt sich vor allem dann, wenn Sie großen Wert auf Kantenglättung und anisotropische Filterung legen. Wesentlich günstiger wird es erst nach der CeBit. Dann will Nvidia auch DirectX-10-Karten für das Einstiegs- und Mittelklassesegment vorstellen.