Nvidia Geforce GTX 670 Ti : Wie Sweclockers berichtet, soll diese erste Geforce-Grafikkarte mit Kepler-GPU den bereits in vielen Meldungen genannten GK104-Grafikchip verwenden und als Nvidia Geforce GTX 670 Ti in den Handel kommen. Als Zeitrahmen nennt die Webseite den 11. bis 31. März.

Die bisher natürlich unbestätigten technischen Daten: 1.536 Shader-Einheiten, die sich nicht mehr direkt mit den bisherigen CUDA-Cores vergleichen lassen, 128 Textur-Einheiten, 32 Raster-Operatoren und 2 GByte GDDR5-Videospeicher mit einem 256-Bit-Speicherinterface und effektiven 5 GHz Takt. Die Taktrate des Grafikchips und der Shader-Einheiten soll bei 950 MHz liegen.

Die Leistung der Nvidia Geforce GTX 670 Ti soll damit ungefähr zwischen der einer Geforce GTX 580 und einer AMD Radeon HD 7950 liegen. Dies würde bedeuten, dass zumindest dieses Modell die AMD Radeon HD 7970 nicht schlagen kann und die Leistungskrone vorerst bei AMD verbleibt.

Das schnellere High-End-Modell der Kepler-Geforce-Grafikkarten könnte aber noch mindestens ein halbes Jahr auf sich warten lassen. VR-Zone geht davon aus, dass die Nvidia Geforce GTX 680 vielleicht sogar erst im 4. Quartal 2012 erhältlich sein wird.