Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Nvidia Geforce 600-Serie - Gerüchte über Rückruf aller Grafikkarten dementiert

Ein Gerücht, laut dem Nvidia kurz davor stehe, sämtliche Grafikkarten mit Kepler-Grafikchip zurückzurufen, wurde von dem Unternehmen dementiert.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 22.05.2012 ; 09:57 Uhr


Nvidia Geforce 600-Serie : Wie gestern bereits gemeldet, hat Nvidia ein Treiber-Problem mit den neuen Kepler-Grafikchips bestätigt, das aber mit einer neuen Treiberversion im Juni behoben werden soll. Doch wie die Tech-Webseite Pnosker meldete, soll Nvidia aufgrund von Hardwareproblemen bei der Geforce GTX 670 , der Geforce GTX 680 und der Geforce GTX 690 an einen Rückruf denken.

Angeblich würde die Leistung der Kepler-GPUs nach längerer hoher Belastung dauerhaft deutlich abfallen. Die Quelle von Pnosker soll sich in der Vergangenheit als akkurat erwiesen haben, so die Webseite. Auch die Kritik, dass so ein Hardwareproblem vor der Veröffentlichung bemerkt werden müsste, lässt die Pnosker unter Nennung von anderen Rückrufen bei Intel und EVGA nicht gelten.

Allerdings hat Nvidia inzwischen erklärt, dass die Behauptungen »unwahr« sind und kein Rückruf wegen Leistungsverlusten geplant sei. Vielleicht handelt es sich also schlicht nur um eine Verwechslung mit den inzwischen bestätigten Treiberproblemen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (51) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar acidshallburn
acidshallburn
#1 | 22. Mai 2012, 10:06
Da habe ich mir heute Nacht eine 670 bestellt und dann so eine Nachricht. Hoffentlich stimmt sie nicht.
rate (20)  |  rate (5)
Avatar Lonewolf
Lonewolf
#2 | 22. Mai 2012, 10:17
Ich will auch nicht meine Jetstream abgeben habe aber schon sowas ähnliches bemerkt
rate (3)  |  rate (8)
Avatar se7en_gbsk
se7en_gbsk
#3 | 22. Mai 2012, 10:19
Hab bisher keine Probleme mit der 680er. Bin ich da der einzige oder wie ?
rate (14)  |  rate (1)
Avatar Uli78
Uli78
#4 | 22. Mai 2012, 10:22
Sandy Bridge anyone? Ich hoffe nicht!

Gerade erst mal einen Bench gemacht und die Werte aufgeschrieben, dass mach ich jetzt bei jeder Treiberrevision 1x im Monat, sollte ich da einen Abfall bemerken mach ich aber mächtig Radau bei denen.

Ich hoffe es ist nur ein stumpfsinniges Gerücht, und da die News vom Wiesel ist stehen die Chancen dafür sehr gut.
rate (14)  |  rate (7)
Avatar CryztalBT
CryztalBT
#5 | 22. Mai 2012, 10:24
Kann ich mir auch nicht vorstellen, wäre ja beim Kunden und bei Nvidia eine Katastrophe ^^
rate (8)  |  rate (0)
Avatar blood of game
blood of game
#6 | 22. Mai 2012, 10:36
Würde mich echt nicht wundern.Die Kepler-Grafikchips sind doch von haus aus viel zu überzüchtet.Ohne den Turbo-Boost,haben die Kepler doch viel zu wenig leistung.Ich hatte bis jetzt die GTX200ter 400ter 500ter,aber auf keinen fall kauf ich mir die 600ter.

www.sysprofile.de/id129068
rate (6)  |  rate (15)
Avatar Apocaliptica
Apocaliptica
#7 | 22. Mai 2012, 10:43
"Angeblich würde die Leistung der Kepler-GPUs nach längerer hoher Belastung dauerhaft deutlich abfallen."

Erschreckenderweise konnte ich konnte ich das so in etwa mal bei meiner GTX 680 miterleben. Ich war am spielen und hatte immer so 60-80 FPS und von einer auf die andere Sekunde lief das Spiel nur noch mit knapp 20 FPS. Das konnte ich aber durch einen Systemneustart beheben.

Scheint so, dass der Turbo noch ein paar Macken hat, die per Treiber behoben werden können.

Edit: DAUERHAFT wird da aber nichts langsamer.
rate (14)  |  rate (2)
Avatar cushycrux
cushycrux
#8 | 22. Mai 2012, 10:45
Angeblich würde die Leistung der Kepler-GPUs nach längerer hoher Belastung dauerhaft deutlich abfallen.

Ist dann wieder die bekannte Magie? Welche technische Grundlage führt zu einer solchen Aussage. Eine GPU kann gar nicht einfach so langsamer werden, das grenzt an Aberglaube.
rate (11)  |  rate (4)
Avatar Kehool
Kehool
#9 | 22. Mai 2012, 10:49
Zitat von CryztalBT:
Kann ich mir auch nicht vorstellen, wäre ja beim Kunden und bei Nvidia eine Katastrophe ^^


katastrophen lassen sich aber nicht immer vermeiden
siehe z.B. intel pentium

ich halte es aber auch nicht für mehr als ein gerücht.. die viel größere katastrophe wäre nämlich dass nvidia solch einen mangel dementiert und das bezweifle ich doch arg

Zitat von cushycrux:

Ist dann wieder die bekannte Magie? Welche technische Grundlage führt zu einer solchen Aussage. Eine GPU kann gar nicht einfach so langsamer werden, das grenzt an Aberglaube.


dann ist es doch schön zu wissen dass eine grafikkarte nicht nur aus einer GPU besteht
rate (2)  |  rate (9)
Avatar cushycrux
cushycrux
#10 | 22. Mai 2012, 10:54
Zitat von Kehool:


katastrophen lassen sich aber nicht immer vermeiden
siehe z.B. intel pentium

ich halte es aber auch nicht für mehr als ein gerücht.. die viel größere katastrophe wäre nämlich dass nvidia solch einen mangel dementiert und das bezweifle ich doch arg

Zitat von cushycrux:

Ist dann wieder die bekannte Magie? Welche technische Grundlage führt zu einer solchen Aussage. Eine GPU kann gar nicht einfach so langsamer werden, das grenzt an Aberglaube.


dann ist es doch schön zu wissen dass eine grafikkarte nicht nur aus einer GPU besteht


Und was wird dann langsamer? Das ist doch keine Aussage MR. Keyhole.
rate (9)  |  rate (1)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Grafikkarten > Nvidia Geforce 600-Serie
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten