Nvidia Geforce-Grafikkartentreiber : Der neue Nvidia-Grafikkartentreiber 306.23 WHQL unterstützt erstmals auch die neuen Kepler-Grafikkarten Geforce GTX 660 Ti, Geforce GTX 660 und Geforce GTX 650. Nvidia verspricht für Grafikkarten der Geforce GTX 400-, 500- und 600-Serie mehr Leistung im Vergleich zur letzten WHQL-Version 301.42 in einigen Spielen und fügt auch neue Profile für SLI und 3D Vision hinzu.

Der neue Treiber ermöglicht für alle Grafikkarten der Geforce GTX 600-Serie die Nutzung der neuen Kantenglättungsmethode TXAA, die laut Nvidia gezielt Anti-Aliasing-Probleme wie Flackern bei Bewegungen behebt. Allerdings unterstützt bisher nur The Secret World TXAA. Die Nvidia-Systemsteuerung ermöglicht nun Kantenglättung in mehr Spielen.

Wie üblich hat Nvidia auch wieder einige Fehler im Treiber behoben, beispielsweise das Ruckeln aufgrund eines VSync-Problems bei Geforce GTX 600-Modellen. Ab Werk übertaktete Modelle schalten nun auch nicht mehr auf langsamere Geschwindigkeiten um.

» Download Version 306.23 WHQL bei Nvidia

Die weiteren Details:

Unterstützte Grafikprozessoren

  • Fügt Unterstützung für die Grafikprozessoren GeForce GTX 660 Ti, GeForce GTX 660 und GeForce GTX 650 hinzu.

  • Hinweis zur Treiber-Archivierung: Treiber für Grafikprozessoren der Serien GeForce 6 und GeForce 7 werden nach der GeForce Treiberfamilie R304 im Treiberarchiv zu finden sein. Die GeForce Treiberfamilie R310 (die nächste große Treiberfamilie) wird diese Produkte nicht mehr unterstützen.

  • Unterstützung für NVIDIA TXAA hinzugefügt: NVIDIA TXAA ist ein neues Post-Processing-Kantenglättungsverfahren, das durch eine Kombination von Hardware-Kantenglättung, spezieller Kantenglättungsverfahren wie bei computeranimierten Filmproduktionen und einem temporalen Filter gezielt temporale Aliasingfehler (wie Flackern bei Bewegungen) behebt. The Secret World ist das erste Spiel, das TXAA unterstützt. TXAA wird auf Kepler-basierten Grafikprozessoren der GeForce GTX 600 Serie unterstützt.

Leistungssteigerung

Leistungssteigerung im Vergleich zur WHQL-zertifizierten GeForce Treiberversion 301.42 für Grafikprozessoren der Serien GeForce 400/500/600 bei mehreren PC-Spielen. Die Leistung hängt vom jeweiligen Grafikprozessor und der Systemkonfiguration ab.

  • GeForce GTX 680:
    Bis zu 18 % bei Batman:Arkham City
    Bis zu 15 % bei Dragon Age II
    Bis zu 10 % bei S.T.A.L.K.E.R.:Call of Pripyat
    Bis zu 60 % bei Total War:Shogun 2 (behebt Problem mit der Leistung mit dem aktuellsten Spiel-Patch)

  • GeForce GTX 560:
    Bis zu 14 % bei Batman:Arkham City
    Bis zu 5 % bei Battlefield 3 mit SLI
    Bis zu 4 % bei Dragon Age II
    Bis zu 8 % bei The Witcher 2:Assassins of Kings mit SLI
    Bis zu 7 % bei Lost Planet 2