Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Nvidia Geforce Experience - Optimale Grafikeinstellungen per Knopfdruck?

Mit Geforce Experience will Nvidia aktuelle Spiele optimal auf die jeweilige Hardware anpassen – langwierige Ausflüge in die Optionseinstellungen sollen der Vergangenheit angehören.

Von Hendrik Weins |

Datum: 06.12.2012 ; 18:00 Uhr


Zum Thema » 10 Meilensteine Auf dem Weg zur Geforce GTX 680 » Nvidia Geforce GTX 660 im Test Kepler-Geforce für weit unter 200 Euro » Nvidia Geforce GTX 680 im Test Turbo-Geforce setzt neue Maßstäbe Nvidia nimmt mit seinem neuen Programm »Geforce Experience« vor allem weniger technikaffine oder bequeme Spieler ins Visier. Laut einer vom Grafikkarten-Hersteller durchgeführten Umfrage unter Spielern (uns liegen weder die Fallzahl noch die Umfrage direkt vor) sollen annähernd 90 Prozent der Befragten Spiele so spielen, wie es ihnen der jeweilige Titel vorschreibt. Statt die einzelnen Grafikoptionen auszuprobieren, reicht es laut Nvidia vielen schon, die Auflösung zu ändern – Kantenglättungsmodi, anisotrope Filterung und Co. werden angeblicht nahezu von jedem ignoriert. In weniger PC-affinen Ländern wie den USA können wir uns das noch vorstellen, in Deutschland liegt die Quote der erfahren Spieler mit Sicherheit weit höher.

Das Spiele in den Standard-Einstellungen nicht immer die optimale Grafikqualität oder Bildwiederholrate liefern, ist zumindest unter GameStar.de-Lesern bekannt – mit ein Grund für unsere ausführlichen Technik-Checks. Um die Grafik an die eigene Hardware anzupassen, müssen Spieler aber entweder die einzelnen Optionen durchprobieren oder sich im Internet Rat holen. Mit der Geforce Experience will Nvidia das nun ändern – zumindest bei Spielen mit einer Geforce-Grafikkarte. Das Tool »Geforce Experience« soll per Klick alle erkannten Spiele automatisch an die verbaute Hardware anpassen, wobei auch die CPU mit berücksichtigt wird.

Nvidia Geforce Experience : In der vom Spiel vorgeschlagenen Grafikqualität läuft der Titel zwar ruckelfrei, sieht aber aufgrund matschiger Texturen, fehlender Shader-Effekte oder Spiegelungen hässlich aus. Auf welchem System Modern Warfare 3 derart verunstaltet wird, wissen wir hingegen nicht.

Call of Duty Modern Warfare 3: Standard-Einstellungen
In der vom Spiel vorgeschlagenen Grafikqualität läuft der Titel zwar ruckelfrei, sieht aber aufgrund matschiger Texturen, fehlender Shader-Effekte oder Spiegelungen hässlich aus. Auf welchem System Modern Warfare 3 derart verunstaltet wird, wissen wir hingegen nicht.

So scannt das Programm den Rechner nach unterstützten Titeln und listet diese übersichtlich untereinander auf. Im rechten Teil der »Geforce Experience« listet das Tool die derzeit eingestellten Grafikoptionen auf, daneben stehen die vom Programm vorgeschlagenen Einstellungen. Per Klick auf »Optimize« nimmt das Programm die seiner Meinung nach passenden Einstellungen vor.

Nvidia Geforce Experience : Das Programm »Geforce Experience« richtet sich an weniger technik-affine Spieler und will für alle unterstützten Spiele die optimalen Grafik-Einstellungen per Mausklick kennen. Das Programm »Geforce Experience« richtet sich an weniger technik-affine Spieler und will für alle unterstützten Spiele die optimalen Grafik-Einstellungen per Mausklick kennen.

Laut Nvidia kümmert sich ein eigenes Team in Moskau darum, dass alle Kombinationen von CPU, RAM sowie Geforce-Karte durchgetestet und mit passenden Einstellungen versehen werden – das Tool unterstützt alle Geforce-Modelle ab der Geforce-GTX-400-Serie. In einer ersten Demonstration funktionierte das problemlos, die nun startende geschlossene Beta-Phase muss zeigen, ob das Programm die Versprechen halten kann. Technik-Freunde, die ohnehin jede Option im Spiel selber testen, werden GFE kaum brauchen, für Einsteiger oder weniger technikversierte Spieler kann das Programm aber Sinn haben. Wie bleiben dran und werden uns das Programm genau vornehmen, sobald wir es testen können.

Nvidia Geforce Experience
Diesen Artikel:   Kommentieren (109) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 11 weiter »
Avatar Flynix
Flynix
#1 | 06. Dez 2012, 18:06
Wenns auch so gut funktikniert wie gedacht ist das ne super sache. Und da das offiziell von Nvidia kommt, könnte das echt was werden. Hab genug bekannte die spiele nicht so spielen wie sie könnten weil sie keinen Bock haben sich damit zu befassen. Das sind auch hier in Deutschland wesentlich mehr als man denkt. Wesentlich !!!
rate (57)  |  rate (4)
Avatar Shieky
Shieky
#2 | 06. Dez 2012, 18:08
"Nachdem GFE die Einstellungen an die Hardware per Klick angepasst hat, läuft Modern Warfare noch immer ruckelfrei, sieht aber bedeutend besser aus."
Natürlich läuft das ruckelfrei... das ist CoD was denkt ihr eigtl?
Ihr hättet ruhig was anspruchsvolleres nehmen können um die funktion zu deutlicher zu zeigen ^^ :d
rate (52)  |  rate (11)
Avatar Njago
Njago
#3 | 06. Dez 2012, 18:10
Mal schauen wie es wird ;)
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#4 | 06. Dez 2012, 18:12
Ist auch kein Wunder, dass NVIDIA sowas besser machen kann als die spielinternen Voreinstellungen!

In der Regel sind die immer VOLL an der Realität vorbei!

P.s.: Ich brauchs nicht, aber ist ne gute Sache für Leute, die von Konsole auf den PC umsteigen oder sich halt nicht gerne mit Einstellungen beschäftigen!
rate (16)  |  rate (7)
Avatar Kameltreiber
Kameltreiber
#5 | 06. Dez 2012, 18:22
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Srefanius
Srefanius
#6 | 06. Dez 2012, 18:24
So lange man selbst auch weiterhin Einstellungen manuell vornehmen kann, ist das super und vereinfacht sicherlich einiges. Man muss halt sehen wie gut es dann in der Praxis wirklich fuktioniert...
rate (15)  |  rate (0)
Avatar Illern68
Illern68
#7 | 06. Dez 2012, 18:28
bin gespannt auf das tool und freu mich drauf.

nv ftw
rate (15)  |  rate (3)
Avatar OnoSendai
OnoSendai
#8 | 06. Dez 2012, 18:28
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:

P.s.: Ich brauchs nicht, aber ist ne gute Sache für Leute, die von Konsole auf den PC umsteigen!


ich kommentiere hier nicht oft, aber durch den quatsch den du hier teilweise im comment-bereich ablässt nötigt mich.

ich bin seit 2001 gamer.
ich habe noch nie eine konsole besessen.
aber: ich bin für jeglichen komfort der am PC möglich ist und umgesetzt wird dankbar.
und man sollte dankbar sein wenns einfacher wird.

immer diese hohlen kommentare von so halbstarken "core"-gamern....
rate (33)  |  rate (39)
Avatar s-a-n-g-u-i-s
s-a-n-g-u-i-s
#9 | 06. Dez 2012, 18:29
Ich denk mal die Meisten treffen die, für ihre Hardware, optimalen Einstellungen rein vom Bauchgefühl ziemlich gut. Mir passiert es zumindest selten dass ich so daneben liege dass es zu weniger als 20fps oder mehr als 60 führt. (Abgesehen von "fiesen" Einstellungen wie damals SoftSmokeEdges bei CoD, was die Framerate einfach mal halbiert^^)

Im Schnitt muss ich nach dem ersten Einstellen vielleicht noch einmal was ändern um die 40fps hinzubekommen mit denen ich üblicherweise spiele, geht euch vermutlich nicht anders.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar M_T_B
M_T_B
#10 | 06. Dez 2012, 18:36
Naja, mehr als das Autodetect Feature der meisten Spiele das dann die Einstellungen vornimmt wird das Ding auch nicht können.
Für die durchschnits FPS die man will wird man immer noch selber Einstellungen vornehmen müssen.
Für Leute die nicht genau wissen was ihr System leisten kann ist das evtl. ganz lustig aber jeder der Ahnung hat wirds nicht brauchen.
rate (9)  |  rate (2)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Grafikkarten > Nvidia Geforce Experience
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten