Nvidia Pascal : Nvidia Pascal wird vielleicht erst Ende Mai 2016 vorgestellt. Nvidia Pascal wird vielleicht erst Ende Mai 2016 vorgestellt.

Die Gerüchte in letzter Zeit gingen davon aus, dass Nvidia vielleicht schon auf seiner hauseigenen GPU Technology Conference im April 2016 die Vorstellung der Geforce GTX Titan X2 plant, die vermutlich mit dem größten Pascal-Grafikchip GP100 und mit 16 oder gar 32 GByte HBM2 ausgestattet sein soll. Nun gibt es neue Gerüchte, die von Sweclockers stammen und die behaupten, dass Nvidia die Vorstellung der »Endkunden-Versionen« der neuen Pascal-Architektur erst für die Computex 2015 plant.

Diese große Elektronikmesse findet wie jedes Jahr in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh statt, dieses Mal vom 31. Mai bis zum 4. Juni 2016. Laut dem Bericht soll sich die Präsentation von Nvidia auf der Computex aber vor allem auf Gaming-Notebooks konzentrieren, so dass hier nicht unbedingt ein Konflikt mit den älteren Gerüchten zur GPU Technology Conference im April besteht. Allerdings will Nvidia Pascal wohl auch zuerst in Form von Notebook-Grafikchips auf den Markt bringen und das möglichst schon im Mitte Juni 2016.

Doch dafür dürften keinerlei Probleme bei der Produktion mehr auftreten. Bei der Produktion neuer Grafikchips in einem neuen Verfahren und bei einem Auftragshersteller, der gerade die Schäden eines Erdbebens beseitigen musste, ist die Wahrscheinlichkeit für weitere Schwierigkeiten aber laut dem Bericht recht groß.

Wie sich das auf die für die meisten PC-Spieler interessanteren Desktop-Grafikkarten mit den Grafikchips GP104 oder GP106 auswirkt, geht aus der Meldung allerdings nicht hervor. Immerhin dürfte Nvidia zu den genannten Terminen aber wohl auch Informationen zu kommenden Geforce-Grafikkarten verraten. Die nächsten Wochen und Monate dürften also weiter spannend bleiben - auch was Konkurrent AMD und dessen Polaris-Architektur betrifft.

Quelle: Sweclockers