Google überwacht 92% der Top-Webseiten : Google Logo Google Logo Studenten der School of Information an der University of California, Berkeley, haben die Nutzung von Cookies und Trackern auf 393.829 Domains untersucht. Dabei stellten sie fest, dass Google-Tracker auf 348.059 dieser Domains zu finden waren. Google Analystics kam auf 71 Prozent der Webseiten zum Einsatz, Google AdSense auf 35 Prozent und Google DoubleClick bei über 26 Prozent. Von den 100 Top-Webseiten des Internets seien 92 Prozent mit Google-Trackern versehen. Die Microsoft-Konkurrenz Atlas sei hier mit 60 Prozent vertreten, aber insgesamt nur bei 3 Prozent der fast 400.000 untersuchten Domains zu finden.

Man müsse Google selbst nicht einmal benutzen, sobald man im Internet surfe, sammle Google Daten. Dass Google alle diese Daten in einer zentralen Datenbank zusammenführe, wollten die Studenten zwar nicht behaupten, betonten jedoch, dass Google zweifelsohne die Möglichkeit dazu hätte. Eine Aussage, die Google laut der New York Times überhaupt nicht gefiel. Die Cookies der verschiedenen Dienste seien für jede Webseite unterschiedlich und nicht von Seite zu Seite nachverfolgbar, so Google.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!