Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Google Chrome - Übersteht Pwn2own-Wettbewerb ohne Hacker-Angriff

Google Chrome wurde auf dem Wettbewerb gar nicht erst angegriffen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 13.03.2011 ; 16:05 Uhr


Google Chrome : Der Hacker-Wettbewerb Pwn2own verliert in diesem Jahr zumindest bei den Browsern etwas an Wert. Während bei Firefox die gemeldeten Hacker überhaupt nicht anreisten und damit eventuell vorhandene Sicherheitslücken ungetestet blieben, fand sich zumindest für Google Chrome einer der beiden gemeldeten Experten ein.

Doch dessen vorbereiteter Angriff war nicht mehr möglich, da Google direkt vor dem Wettbewerb einen neuen Patch veröffentlicht hatte, der die entsprechende Lücke geschlossen hatte. Damit hat Google Chrome zum dritten Mal in Folge den Pwn2own-Wettbewerb überstanden.

Bei Android hatte Google jedoch eine Menge Glück, die angekündigten 15.000 US-Dollar nicht auszahlen zu müssen. Ein Entwickler, der fälschlicherweise davon ausgegangen war, dass ein von ihm gefundener Fehler nicht den Qualifikations-Ansprüchen des Pwn2own-Wettbewerbs entsprechen würde, hatte diesen vorab an Google gemeldet und dem Unternehmen so ermöglicht, das Problem vorab zu beheben.

Diesen Artikel:   Kommentieren (33) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar BlithE
BlithE
#1 | 13. Mrz 2011, 16:15
Da sollte doch aber Google wenigstens einen Teil des Preisgeldes an diesen Entwickler senden, für diesen Hinweis.
rate (68)  |  rate (3)
Avatar kullerhamPster [me]
kullerhamPster [me]
#2 | 13. Mrz 2011, 16:21
Zitat von BlithE:
Da sollte doch aber Google wenigstens einen Teil des Preisgeldes an diesen Entwickler senden, für diesen Hinweis.


Sehe ich auch so. Zumindest bei Chrome zahlen sie für das Finden und Melden von Lücken ja ohnehin, wie's bei Android ist, weiß ich nicht.
rate (35)  |  rate (4)
Avatar GODzilla
GODzilla
#3 | 13. Mrz 2011, 16:21
Verstehe ich das richtig: Man kündigt vorher an, was man tut? Ein sehr aussagekräftiger Wettbewerb. -.-

Ich denke ich werde meinen Professor bitten, mir vor der nächsten Prüfung die beabsichtigten Fragen zu schicken. Gleiches Recht für alle. :D
rate (38)  |  rate (8)
Avatar Lord JUST
Lord JUST
#4 | 13. Mrz 2011, 16:40
Zitat von GODzilla:
Verstehe ich das richtig: Man kündigt vorher an, was man tut? Ein sehr aussagekräftiger Wettbewerb. -.-

Ich denke ich werde meinen Professor bitten, mir vor der nächsten Prüfung die beabsichtigten Fragen zu schicken. Gleiches Recht für alle. :D


nein das hast du falsch verstanden. bei dem wettbewerb soll man den browser mit einfachen mitteln den browser hacken. man startet den versuch und sagt dann danach, was man wie gemacht hat, damit der entwickler die lücke schließen kann. wenn man aber schon vorher durch patchnotes weiß, dass der geplante angriff nichtmehr durchführbar ist, dann kann man sich den versuch auch sparen und sofort sagen, was man machen wollte.
rate (12)  |  rate (3)
Avatar grasstunger
grasstunger
#5 | 13. Mrz 2011, 16:45
ist ja nicht gerade fair sowas.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Coolstyle
Coolstyle
#6 | 13. Mrz 2011, 16:54
Ich benutze weiterhin Firefox, ätsch
rate (17)  |  rate (9)
Avatar haggle.123
haggle.123
#7 | 13. Mrz 2011, 17:00
"Google Chrome - Übersteht Pwn2own-Wettbewerb ohne Hacker-Angriff"

Das heißt es wurde erst gar nicht versucht?
rate (19)  |  rate (5)
Avatar Damnatus
Damnatus
#8 | 13. Mrz 2011, 17:00
Das FF nicht aufgetaucht ist, finde ich sehr ungünstig.
Klar FF 3.6.x ist am Ende seine Zyklus angekommen da die 4.0-Version kurz vor dem Release steht, aber das heißt doch nicht sich mit der vorangegangenen Version zurück zu ziehen...

Cngrats für Google Chrome!

edit: Ups...Verständnisfehler. Firefox war da, die Hacker nicht. Blöd -,-
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Krabonq
Krabonq
#9 | 13. Mrz 2011, 17:16
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar z0rc
z0rc
#10 | 13. Mrz 2011, 17:47
Zitat von haggle.123:
"Google Chrome - Übersteht Pwn2own-Wettbewerb ohne Hacker-Angriff"

Das heißt es wurde erst gar nicht versucht?


Liest auch jemand den Text?
rate (19)  |  rate (4)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Samstag, 25.10.2014
14:58
13:28
12:43
11:24
08:37
Freitag, 24.10.2014
18:50
18:38
18:30
17:45
17:30
17:18
17:14
16:47
15:55
15:46
15:16
15:10
15:04
15:00
14:44
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Google Chrome
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten