Facebook : Wie cnet meldet, gibt es immer mehrHinweise darauf, dass die neue Facebook-E-Mail-Adresse, die das soziale Netzwerk seinen Nutzern ungefragt als erste Kontakt-Adresse aufgezwungen hat, auch anderweitig Probleme bereitet. So werden anscheinend auf Mobilgeräten, die per App ihre Kontakte mit Facebook synchronisieren, ebenfalls bereits vorhandene E-Mail-Adressen durch die Facebook-Adressen ungefragt überschrieben.

Das hat zur Folge, dass zum Teil vertrauliche E-Mails an Facebook geschickt werden oder anscheinend sogar verloren gehen. Selbst wenn Nutzer umgehend die neue Facebook-Adresse aus ihrem Profil des sozialen Netzwerkes entfernt haben, könnte diese Umstellung auf Mobilgeräten dennoch erfolgt sein. Laut cnet scheint dies aber kein Versehen zu sein, da auch die enge Facebook-Integration für das im Herbst erscheinende neue iOS 6 von Apple dem sozialen Netzwerk erlauben wird, ungefragt Adressbücher zu verändern.

Facebook selbst sieht laut dem Bericht allerdings kein Problem des sozialen Netzwerks. Die Nutzer seien lediglich etwas verwirrt, weil die an die neue Facebook-Adresse geschickten E-Mails von Personen, die nicht bei Facebook angemeldet sind, nicht direkt im Nachrichten-Ordner, sondern unter Sonstiges abgelegt werden.