Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Illegales Filesharing - Neue Studie und Tipps von Kim Dotcom

Eine neue Studie zu illegalem Filesharing kommt zu dem Schluss, dass Blockieren oder Domain-Beschlagnahmungen nicht helfen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 09.01.2013 ; 14:01 Uhr


Illegales Filesharing : Die Forscher der Boston Northeastern University haben in einer Studie untersucht, wie erfolgreich die bisherigen Maßnahmen gegen illegales Filesharing tatsächlich sind. Dazu wurden laut Torrentfreak Tausende von Dateien bei populären Filehosting-Diensten wie Uploaded, Wupload, Netload oder Rapidshare überwacht.

Dort würden zwar auf Aufforderung entsprechende Files gesperrt, aber das habe wie auch die Schließung von Megaupload letztlich kaum einen positiven Einfluss. Stattdessen würden nun statt einigen wenigen Hunderte von Diensten genutzt. Für die Forscher ist das ein Katz- und Maus-Spiel, bei dem die Filesharer ihre Daten schlicht schneller ins Netz stellen können, als die Rechteinhaber diese wieder sperren lassen.

Erfolgreicher könnte es sein, über Bezahlsysteme wie PayPal oder Kreditkarten-Unternehmen die Geldflüsse der Filehoster zu stoppen. Doch letztlich kommen die Forscher zu dem Schluss, dass es wohl am besten sei, die Nachfrage nach illegalen Inhalten dadurch zu verringern, dass legale Angebote für Kunden attraktiver werden.

Genau in diese Kerbe schlägt auch Kim Dotcom, der es schafft, in einem Tweet das gesamte Programm für das Ende illegalen Filesharings unterzubringen. »1. Erschaffe großartige Sachen 2. Einfache Kaufmöglichkeiten 3. Veröffentlichung am gleichen Tag weltweit 4. Fairer Preis 5. Funktioniert auf jedem Gerät«. Mehr als 6.300 Twitter-Nutzer haben diese Nachricht bereits retweetet.

Diesen Artikel:   Kommentieren (73) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Luki5000
Luki5000
#1 | 09. Jan 2013, 14:10
Wo sie recht haben , haben sie recht.
rate (90)  |  rate (3)
Avatar Mezzerli
Mezzerli
#2 | 09. Jan 2013, 14:11
Kann ich mich meinem Vorposter nur anschliessen.
Wo sie recht haben haben sie recht.

Edith: Natürlich wird das illegales Filesharing nicht komplett verhindern.Das ist ebenso unmöglich wie man echte Überfälle und Diebstahl verhindern kann. Aber es verringert es.
rate (60)  |  rate (2)
Avatar forceMONKEY
forceMONKEY
#3 | 09. Jan 2013, 14:12
Es werden immer wieder Studien veröffentlicht, die genau das sagen und es wird immer Leute wie Kim Dotcom geben, die das dann noch untermauern, weil sie mit sowas Geld verdienen.

Unrecht haben sie nicht, aber auch wie immer wird sich wenig bis nichts zu tun.
rate (28)  |  rate (2)
Avatar Count-Zero
Count-Zero
#4 | 09. Jan 2013, 14:12
Kennt jamand die Legende von der Hydra? ;-)
rate (34)  |  rate (3)
Avatar CooLZockeR
CooLZockeR
#5 | 09. Jan 2013, 14:14
Die Musik Industrie ist DAMALS auch nicht zusammengebrochen, als man noch fleißig, Musik ausn Radio, auf Kassette aufgenommen hat.

Finde diese "Raubkopie" Ausrede schwachsinnig.

Auch wenn ich Kim nicht unbedingt mag, so muß ich ihn dennoch Recht geben.
rate (57)  |  rate (3)
Avatar Sebi
Sebi
#6 | 09. Jan 2013, 14:14
Herr Dotcom labert aber auch nur Mist. Sein 5 Punkte Plan ist richtig so und es wäre toll wenn es so wäre aber welches Recht nimmt er sich heraus für ein solches Angebot Geld zuverlangen aber ausschließlich Content von Dritten anzubieten, die keinen Cent von ihm bekommen...
rate (9)  |  rate (42)
Avatar Vestor
Vestor
#7 | 09. Jan 2013, 14:14
Er hat ja in der Sache sogar Recht damit, und ich würde auch eigentlich Filesharing nicht als "das" Problem ansehen, zu dem es gerne stilisiert wird. Aber ist es nicht andererseits auch etwas absurd, wieviel Stunden Unterhaltung man durch das Internet (Webseiten, Streams, Youtube usw.) ohnehin vollkommen umsonst bekommt, im Vergleich zu vor 10 Jahren? Insofern finde ich den Verweis auf "faire" Kaufbedingungen manchmal etwas seltsam, weil ein Pirat immer einen Grund finden wird, für etwas nicht bezahlen zu wollen (und sei es weil irgendwelche DRM-Maßnahmen nicht passen, oder ein Port nicht so gut gelungen ist, ich sag nur Dark Souls).
rate (15)  |  rate (2)
Avatar redsector
redsector
#8 | 09. Jan 2013, 14:15
wo sind da die Tipps für illegales Filesharing von Herrn Dotcom? xD
rate (18)  |  rate (5)
Avatar Fanta17
Fanta17
#9 | 09. Jan 2013, 14:16
Ich downloade meistens Anime serie Und kauf mir sie trozdem noch auf Dvd
rate (11)  |  rate (5)
Avatar Foxedge
Foxedge
#10 | 09. Jan 2013, 14:17
Zitat von :
..dass es wohl am besten sei, die Nachfrage nach illegalen Inhalten dadurch zu verringern, dass legale Angebote für Kunden attraktiver werden.


Wow, das kam jetzt unerwartet. Man sucht den Fehler endlich mal auf der anderen Seite. Leider "nur" die Meinung der Forscher. Der Markt wird sich davon wohl nicht so einfach überzeugen lassen.
rate (27)  |  rate (1)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
15:15
13:56
13:29
12:59
12:05
11:55
11:54
11:53
11:25
11:17
11:01
10:51
10:25
10:03
10:01
09:49
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Illegales Filesharing
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten