Mega : Robert King von SFL ist einer der größeren Unternehmer der Porno-Industrie, die laut eigener Aussage besonders unter illegalen Kopien im Internet leidet. Wie der Name StopFileLockers bereits sagt, hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, den Betrieb von bestimmten Filehostern unmöglich zu machen.

Obwohl Mega angeblich extrem von Anwälten geprüft wurde, um einen definitiv legalen Dienst anzubieten, geht SFL schon jetzt gegen Mega beziehungsweise deren Reseller vor. Allerdings ist hier wieder einmal zuerst PayPal, deren überschneller Sperrfinger hinlänglich bekannt ist, das Ziel von SFL. Laut King kann Mega die Voraussetzungen von PayPal nicht erfüllen, denn Mega gebe sich nur den Anschein, ein legaler Cloud-Service zu sein. Deswegen würden Resellerkonten von PayPal »terminiert«

Wie Torrentfreak meldet, sind aber durchaus große Unternehmen wie Digiweb oder EuroDNS als Reseller angegeben, bei denen ein Einfrieren ihrer PayPal-Konten ihr Hauptgeschäft bedrohen könnte. Man darf gespannt sein, wann andere Rechteinhaber gegen Mega vorgehen und welche Rechtsansicht sich durchsetzen wird.