YouTube : Nachdem Google keine eigene YouTube-App für Windows Phone 8 anbietet und Microsoft nach auch keinerlei Informationen als Hilfestellung erhalten hatte, hatte Microsoft nach Monaten eine eigene YouTube-App erstellt.

Die neue App bietet viele Funktionen und verbindet YouTube auch mit Windows Phone 8-Features wie den in Echtzeit aktualisierten Kacheln. Google hat Microsoft nun aufgefordert, diese App bis 22. Mai aus dem Store zu entfernen und existierende Installationen zu deaktivieren. Laut Google verstößt die App gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube, die beispielsweise Downloads der Videos verbieten, keinen Zugriff ohne genehmigten YouTube-Player erlauben und auch Manipulationen an oder das Blockieren von Werbung verbieten. Letzteres scheint der entscheidende Punkt zu sein.

Wie cnet meldet, verweigert Google aber Microsoft nicht nur den Zugang zu YouTube-Schnittstellen und will gegen die App vorgehen, sondern hat auf der aktuellen I/O-Konferenz gleichzeitig beklagt, dass Microsoft keinen freien Zugang zu Skype erlaubt. Fast sieht es so aus, als würde die bislang im Hintergrund schwelende Auseinandersetzung zwischen Google und Microsoft in eine heißere Phase treten. Gegenüber Neowin hat Microsoft erklärt, dass man natürlich die YouTube-Werbung in der eigenen App anzeigen werde, sobald Google Zugriff auf die notwendigen Schnittstellen gewährt.

Windows Phone 8 auf dem Samsung Ativ S