Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Kleiner Paypal-Irrtum - 92 Billiarden US-Dollar als Kontostand eines Kunden

Chris Reynolds wollte eigentlich nur den Kontostand bei Paypal überprüfen, doch einen Betrag von mehr als 92 Billiarden US-Dollar hatte er nicht erwartet.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 21.07.2013 ; 12:53 Uhr


Kleiner Paypal-Irrtum : 92 Billiarden - ein kleiner Irrtum, den Paypal schnell wieder behob. 92 Billiarden - ein kleiner Irrtum, den Paypal schnell wieder behob.

Chris Reynolds verkauft gelegentlich Autoteile auf Ebay und hat laut eigener Aussage damit maximal Beträge bis 1.000 US-Dollar verdient, doch als er seinen Kontostand auf Paypal prüfte, sah er im Juni eine enorm große Zahl: 92.233.720.368.547.800 US-Dollar.

Das sind mehr als 92.000 Milliarden oder schlicht 92 Billiarden US-Dollar plus Trinkgeld. Leider konnte sich Reynolds nur kurz als Dagobert Duck fühlen, denn bei einem späteren Einloggen war der Betrag wieder korrigiert worden und der Kontostand betrug wieder 0 US-Dollar. Laut BBC hat sich Paypal für das Verständnis für den Fehler bei Reynolds bedankt und wird einen Betrag an eine wohltätige Einrichtung spenden, die sich der Paypal-Kunde aussuchen kann.

Fragen, was er denn mit so viel Geld gemacht hätte, beantwortete der Kurzzeit-Billiardär so: »Ich bin ein verantwortungsvoller Typ. Ich hätte die Schulden der USA ausgeglichen.« Selbst danach wäre er noch immer mehrfacher Billiardär geblieben.

Kleiner Paypal-Irrtum : Anfangs dachte Reynolds sogar, er würde die 92 Billiarden US-Dollar schulden. Anfangs dachte Reynolds sogar, er würde die 92 Billiarden US-Dollar schulden.

Diesen Artikel:   Kommentieren (68) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Progamer13332
Progamer13332
#1 | 21. Jul 2013, 12:58
boah das stand schon vor ner woche in den gmx news :D
rate (48)  |  rate (54)
Avatar don3112
don3112
#2 | 21. Jul 2013, 12:59
Wenn da ein Minus vor der Zahl steht wieso ist das die rede davon das sein Kontostand im plus ist. Ziemlich sinnlos
rate (63)  |  rate (12)
Avatar ferrerons
ferrerons
#3 | 21. Jul 2013, 13:00
Zitat von Progamer13332:
boah das stand schon vor ner woche in den gmx news :D


Werdet ihr Typen irgendwo extra für solche Post gezüchtet?
rate (118)  |  rate (20)
Avatar Hochnerd
Hochnerd
#4 | 21. Jul 2013, 13:01
Zitat von don3112:
Wenn da ein Minus vor der Zahl steht wieso ist das die rede davon das sein Kontostand im plus ist. Ziemlich sinnlos


Stimmt. Wenn dann ist er dick im Minus.
rate (45)  |  rate (4)
Avatar Marvin
Marvin
#5 | 21. Jul 2013, 13:05
92 Billiarden sind 92000 Billionen sind 92000000 Milliarden. Beim nächsten Mal die News einfach korrekt abschreiben.
rate (80)  |  rate (8)
Avatar Qupfer
Qupfer
#6 | 21. Jul 2013, 13:16
Zitat von Erarot:


Da hast du recht - das sieht nach einem Minus aus.


Unter dem Bild steht doch sogar:
"Anfangs dachte Reynolds sogar, er würde die 92 Billiarden US-Dollar schulden."

Das hängt wohl damit zusammen, dass gerade in den USA PayPal auch als Kreditinstitut dient und der Wert zeigt an, wieviel man selber noch an PayPal schulde bzw. wie viel vom Verfassungsrahmen verbraucht ist. Was hier halt -92 "Petadollar" sind.
Interessant wär jetzt die Höhe der Spende und wohin die gegangen ist. Vielleicht an die Vereinigung betrogener PayPal-Kunden? ;)
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Tobbby92
Tobbby92
#7 | 21. Jul 2013, 13:20
Dagobert Duck hat aber über 37 Fantastilliarden. =)
rate (75)  |  rate (1)
Avatar Undeceived
Undeceived
#8 | 21. Jul 2013, 13:21
Der hätte direkt auf sein Girokonto überweisen müssen, anstatt sich noch mal einzuloggen. :D
rate (24)  |  rate (4)
Avatar Longinos
Longinos
#9 | 21. Jul 2013, 13:22
Schöne neue Welt

Muss demnächst mal bei meiner Bank nachfragen ob sie mir für einen 10er, 1Million auf mein Konto buchen können!

ich frag mich zudem wie hier betrug verhindert wird, wenn es nur noch Zahlen am PC gibt?

kann ja nicht so schwer sein unbemerkt einparr zahlen zu fälschen
rate (3)  |  rate (16)
Avatar Cyrotek
Cyrotek
#10 | 21. Jul 2013, 13:26
Zitat von Longinos:

ich frag mich zudem wie hier betrug verhindert wird, wenn es nur noch Zahlen am PC gibt?


Wie genau willst du da betrügen? Bei PayPal als Mitarbeiter einsteigen und beim eigenen Kontostand mal ein paar Nullen zu viel dran hängen?
Als ob es keine Kontrollorgane gäbe ...
rate (12)  |  rate (1)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 27.08.2014
19:48
18:56
18:15
17:41
16:48
16:05
15:45
15:39
15:07
15:05
14:45
14:38
14:05
13:17
13:15
12:44
12:21
11:58
11:57
11:45
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Kleiner Paypal-Irrtum
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten