Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Illegales Filesharing - Videodienst Netflix kauft Serien, die oft kopiert werden

Der Videodienst Netflix beobachtet Filesharing-Plattformen ganz genau, um herauszufinden, welche Serien beliebt sind.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 16.09.2013 ; 14:35 Uhr


Illegales Filesharing : Netflix will besonders oft heruntergeladene Serien in sein Programm aufnehmen.(Bildquelle: Netflix) Netflix will besonders oft heruntergeladene Serien in sein Programm aufnehmen.(Bildquelle: Netflix)

Viele Fernsehserien sind erst lange Zeit nach der Ausstrahlung offiziell als DVD oder Blu-ray zu erwerben und werden auch aus diesem Grund auf diversen Filesharing-Plattformen angeboten. Es wundert daher nicht, dass Netflix, der laut eigener Aussage größte Konkurrent zu illegalem Filesharing, diese Szene genau im Auge behält.

Allerdings ist der Grund dafür, dass sich anhand der Downloads gut erkennen lässt, welche Serien besonders beliebt sind. Diese Information lässt Netflix dann in seine Entscheidungen über den Kauf von Serien einfließen. Wie Torrentfreak schreibt, ist die Serie »Prison Break« ein Beispiel dafür. Für den Netflix-CEO sorgen Torrent-Webseiten nicht nur für illegale Downloads, sondern erhöhen auch die Nachfrage für legale Videodienste. Immerhin sei Streaming über Netflix wesentlich einfacher zu nutzen.

Laut dem Bericht gibt es sogar Hinweise darauf, dass die Verfügbarkeit von Netflix für sinkenden BitTorrent-Datenverkehr sorgt, beispielsweise in Kanada um 50 Prozent. Allerdings sei es oft schwer, Lizenzen für Serien zu erhalten. Egal, was man HBO auch geboten habe, die Rechte »Game of Thrones« habe man nicht bekommen. Die HBO-Serie gilt als Rekordhalter in Sachen illegaler Downloads.

Diesen Artikel:   Kommentieren (39) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar DerJott
DerJott
#1 | 16. Sep 2013, 14:45
Und haben Erfolg damit! Was mal wieder zeigt, dass P2P und Darknet nicht böse oder schädigend für die Wirtschaft sind.
rate (61)  |  rate (5)
Avatar polo6nhamburg
polo6nhamburg
#2 | 16. Sep 2013, 14:58
Interessant... Nur schade, dass es Netflix wahrscheinlich nie für uns geben wird:-( Egal, ich bin zufrieden mit Maxdome.....
rate (8)  |  rate (12)
Avatar horstfx
horstfx
#3 | 16. Sep 2013, 14:59
Netflix? Ist das nicht der Dienst den viele deutsche gerne nutzen würde, aber nicht können weil deutsche IPs blockiert werden?
rate (60)  |  rate (1)
Avatar rob81
rob81
#4 | 16. Sep 2013, 15:03
Ohne Kopien hätten die meisten Serien gar keinen Erfolg.
Als Schüler und Student kostenlos beschafft, als Arbeitender bezahlt.

Mit 2000€ Einkommen macht sich doch kaum einer noch die Mühe irgendwas zu suchen, zu kopieren, für Internet Downloads zu zahlen und auch noch Strafen zu riskieren um ~20€ pro Staffel auf BlueRay zu sparen.

Warum auch viel kopiert wird ist die fehlende Aktualität im TV/Streaming Dienst, teilweise mit Monaten zwischen US und EU Ausstrahlung. Zudem ist vieles zu sehr geschnitten, das tut sich absolut keiner an der halbwegs in Englisch aufgepasst hat.
rate (44)  |  rate (5)
Avatar Plylex
Plylex
#5 | 16. Sep 2013, 15:04
^^ Einschaltquote 2.0
rate (28)  |  rate (1)
Avatar Krawaller
Krawaller
#6 | 16. Sep 2013, 15:06
Netflix wird bald in den Niederlanden Fuss fassen. Dann werden sicherlich auch wir deren Angebot nutzen können. Sofern man das möchte. Ich denke allerdings es gibt genug einheimische Unternehmen die man Unterstützen sollte, welche das gleiche Angebot haben sollten.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar JimboJones
JimboJones
#7 | 16. Sep 2013, 15:11
Netflix senkt also die Downloads von Serien in Kanada um 50%. HBO verkauft trotzdem keine (vermutlich nicht billigen) Lizenzen an Netflix, nimmt lieber den Status der am meisten illegal geladenen Serie in Kauf und verdient gar kein Geld mit Lizenzen. Fuck Logic.
rate (35)  |  rate (1)
Avatar spacekeks
spacekeks
#8 | 16. Sep 2013, 15:12
Finde ich sehr gut. Ich würde gerne zahlen- wenns einen wirklich guten Video-on-demand- Service in Deutschland geben würde.
rate (27)  |  rate (0)
Avatar Wilson
Wilson
#9 | 16. Sep 2013, 15:15
"Sorry, Netflix is not available in your country yet."

Yaaawn...

Macht amerikanische Serien zur gleichen Zeit und in HD international im legalen Stream verfügbar, sonst wird das nichts mit dem Eindämmen der illegalen Downloads.

Schwierig oder "unmöglich" umzusetzen? Pech gehabt. Lebt damit dass potentielle Kunden eure Serien trotzdem sehen ohne dafür zu zahlen.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar BeRse
BeRse
#10 | 16. Sep 2013, 15:15
Zitat von rob81:

Mit 2000€ Einkommen macht sich doch kaum einer noch die Mühe irgendwas zu suchen, zu kopieren, für Internet Downloads zu zahlen und auch noch Strafen zu riskieren um ~20€ pro Staffel auf BlueRay zu sparen.


a) wieviele Menschen in Deutschland haben 2000€ netto monatlich?
b) wenn du zwei oder mehr Kinder hast sind 2000€ ganz schnell weg
rate (22)  |  rate (1)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 16.04.2014
20:29
19:25
18:55
18:40
18:02
17:38
17:37
17:30
17:17
16:58
16:55
16:04
15:57
15:46
15:40
15:19
15:15
15:14
15:06
14:47
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Illegales Filesharing
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten