Amazon Dash : Amazon Dash ermöglicht das Bestellen bestimmter Produkte per Knopfdruck. Amazon Dash ermöglicht das Bestellen bestimmter Produkte per Knopfdruck.

Update: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert die von Amazon vorgestellten Dash-Buttons. Bei der Nutzung würden die Kunden beim Kauf nicht sehen, welchen Preis sie aktuell für ein Produkt bezahlen und würden sich stark an Amazon und die jeweiligen Produkte und Marken binden. Damit könnte den Verbrauchern letzlich der Überblick über ihre Ausgaben verloren gehen.

Da Amazon auch Daten sammelt, könnte so das Verhalten der Kunden hinsichtlich Loyalität zu einer Marke, Größe von gekauften Verpackungen und Kaufzyklen ermittelt werden. Laut den Verbraucherschützern wäre Amazon dann auch in der Lage, auf den Kunden zugeschnittene und nicht unbedingt vorteilhafte Preise zu verwenden.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass der Dash-Button auch von Kindern ohne Wissen der Eltern gedrückt werden könnte und so unerwünschte Käufe ausgelöst werden. Außerdem sei es unratsam, wie von Amazon empfohlen, das eigene WLAN-Passwort auf den Servern von Amazon zu speichern, um Dash-Buttons einfacher einrichten zu können.

Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Originalmeldung: Amazon lebt davon, seinen Kunden so viel wie möglich zu verkaufen und möchte daher den Kaufvorgang so einfach wie nur möglich machen. Aus diesem Grund gibt es nun auch in Deutschland die sogenannten Dash-Buttons zu kaufen. Es handelt sich dabei um ein kleines, drahtloses Gerät, das von Amazon für nur fünf Euro angeboten wird. Der Dash-Button kann über einen Haken oder einen Klebestreifen an einem beliebigen Ort befestigt werden und hat nur einen einzigen Zweck: ein bestimmtes Produkt durch Tastendruck bei Amazon zu bestellen.

Ein Dash-Button, der beispielsweise für ein bestimmtes Waschmittel konfiguriert wurde, kann direkt an der Waschmaschine angebracht werden. Geht dann das Waschpulver aus, reicht ein Druck auf den Dash-Button und der Nachschub wird sofort bei Amazon bestellt. Der Dash-Button nimmt dazu über WLAN und ein Smartphone mit iOS oder Android samt Amazon-App Kontakt zum Versandhändler auf. Eine LED zeigt durch grünes oder rotes Licht an, ob der Bestellvorgang erfolgreich war. Prime-Kunden erhalten dann das bestellte Produkt kostenfrei am nächsten Tag geliefert.

Jeder Dash-Button ist allerdings nur auf ein vorher festgelegtes Produkt fixiert, so dass Kunden, die diese Möglichkeit für mehrere Produkte nutzen wollen, auch mehrere Buttons benötigen. Der Preis von fünf Euro pro Button wird allerdings bei der ersten Bestellung des jeweiligen Produkts von Amazon gleich wieder gutgeschrieben. Auch wenn der Dash-Button das sofortige Bestellen eines wichtigen Produkts erleichtern mag, so gibt es auch Nachteile. Der Kunde bindet sich damit quasi an ein bestimmtes Produkt, an Amazon und auch an den Amazon-Preis. In den USA ist der Dash-Button aber immerhin so erfolgreich, dass es dort schon mehr als 100 auf bestimmte Produkte konfigurierte Versionen gibt.

Quelle: Amazon