Nintendo NX : Die Ankündigung der neuen Konsole Nintendo NX erfolgte relativ früh und ohne die Bekanntgabe konkreter Details. Warum das so war, hat Nintendo nun in einem Interview verraten. Die Ankündigung der neuen Konsole Nintendo NX erfolgte relativ früh und ohne die Bekanntgabe konkreter Details. Warum das so war, hat Nintendo nun in einem Interview verraten.

Ziemlich überraschend hat Nintend bereits vor einigen Monaten offiziell bekannt gegeben, an einer neuen Videospiel-Konsole mit dem Arbeitstitel Nintendo NX zu arbeiten. Allzu viele Details verriet der Konsolenhersteller aus Japan allerdings nicht - aus Angst davor, dass die Konkurrenz einige Ideen und Konzepte kopieren könnte, wie es später hieß.

Warum dann aber diese frühe Ankündigung einer neuen Hardware? Die Antwort auf diese Frage vieler Fans hat nun Scott Moffitt von Nintendo of America gegeben. In einem Interview mit dem englischsprachigen Examiner äußert der Verkaufsmanager, dass der offene Umgang mit der Entwicklung eines Wii-U-Nachfolgers insbesondere als Zeichen an die Fans gedacht gewesen sei.

Offenbar haben die Entscheidungsträger bei Nintendo befürchtet, mit der gleichzeitigen Ankündigung ihres Vorstoßes in den Mobile-Games-Markt durch die Zusammenarbeit mit dem Mobile-Gaming-Unternehmen DeNA bei den eigenen Kunden den Eindruck zu erwecken, sich aus dem traditionellen Konsolengeschäft zurückzuziehen. Nach dem eher mäßigen Erfolg der Wii U wohl kein allzu abwegiger Gedanke.

Das Engagement im Mobile-Segment sei für Nintendo lediglich ein Zusatz zum Heimkonsolen-Business, so Moffitt. Man könne den großen Verbreitungsgrad von Smartphones und Tablets einfach nicht länger ignorieren. Zumal das Segment die Möglichkeit biete, auch eine jüngere Zielgruppe ohne Geld für eine eigene Videospielkonsole an die Marken und Charaktere des Nintendo-Universums heranzuführen.

Normalerweise hätten wir nicht derart früh angekündigt, an unserem nächsten System zu arbeiten, aber wir wollten, dass die Leute wissen, dass wir uns dem dedizierten Heimkonsolen-Business weiter verbunden fühlen.

Moffitt fühlt sich in dieser Entscheidung im Nachhinein auch bestätigt: Der Aktienkurs von Nintendo habe gezeigt, dass viele Investoren diese Strategie für die richtige hielten. Und auch die Rückmeldungen der Fans seien größtenteils positiv gewesen, so Moffitt abschließend.

Letzten Gerüchten zufolge soll die Nintendo NX übrigens bereits im Sommer 2016 auf den Markt kommen. Dass die Konsole mit einem Android-Betriebssystem laufen wird, wurde mittlerweile dementiert. Einige Analysten glauben jedoch, dass es sich bei dem Gerät um eine Augmented- oder Virtual-Reality-Konsole handeln wird.

Konkrete Details zur Nintendo NX möchte der Konsolenhersteller indes erst 2016 verraten.

Einleitung
Wenn auf einen Spielehersteller der Begriff »Traditionshaus« zutrifft, dann auf Nintendo. Kaum eine Firma aus der Gaming-Branche kann auf eine so lange Geschichte zurückblicken. In dieser Galerie stellen wir euch alle Nintendo-Heimkonsolen samt ihrer kleinen Handheld-Geschwister vor.