Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Seagate - Festplattenhersteller auf Erfolgskurs

Der Kauf von Samsungs Festplattensparte hat sich positiv auf die Bilanzen von Seagate ausgewirkt - das Unternehmen vermeldet, bald 2 Milliarden Festplatten verkauft zu haben und verbucht gesteigerte Gewinne.

Von Dennis Ziesecke |

Datum: 01.11.2012 ; 13:57 Uhr


Seagate : Der gute Ruf der Samsung-Festplatten scheint Seagate gut zu tun: Auch wenn der Kauf der Festplattensparte des südkoreanischen Unternehmens 1,38 Milliarden US-Dollar gekostet hat, geht es Seagate finanziell sehr gut. So stieg der Umsatz bei Seagate unter anderem durch die positiven Folgen der Übernahme um 33 Prozent von 2,81 Milliarden Dollar auf 3,73 Milliarden Dollar.

Und auch den Nettogewinn konnte Seagate von 140 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf aktuell 582 Millionen Dollar steigern. Hilfreich für Seagate waren dabei die weltweit gestiegenden Preise für Festplatten in Folge der Flutkatastrophe in Thailand. Dort befinden sich zahlreiche Produktionsstätten von Festplattenherstellern wie Western Digital - Seagate jedoch ließ schon früher primär in anderen Ländern produzieren und gilt daher als großer Profiteur der Flutkatastrophe.

Im Laufe des aktuellen Quartals soll zudem ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht werden: Seagate steht laut eigenen Aussagen kurz davor, insgesamt 2 Milliarden Festplatten ausgeliefert zu haben. Im April 2008 waren es noch 1 Milliarden Festplatten, im Oktober 2010 dann 1,5 Milliarden. Da Seagate bereits im Jahr 1979 gegründet wurde, ist der Anstieg der Verkaufszahlen in den vergangenen Jahren sehr deutlich sichtbar.

Diesen Artikel:   Kommentieren (26) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Fred
Fred
#1 | 01. Nov 2012, 14:18
"Der Kauf von Samsung hat sich positiv auf die Bilanzen von Seagate ausgewirkt"

Seagate hat nicht ganz Samsung gekauft sondern lediglich die Festplattensparte.
rate (22)  |  rate (6)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#2 | 01. Nov 2012, 14:23
Ich hab schon lange mein Vertrauen in Seagate Festplatten verloren. Hatten 16 Festplatten, davon ist ein Großteil abgeschmiert oder weiste nach einen halben Jahr Datenverlust auf. Bei Samsung und WD hingegen hatte ich bis auf 2 Defekte Platten noch keine Probleme.
rate (5)  |  rate (13)
Avatar GEMS1
GEMS1
#3 | 01. Nov 2012, 14:25
Zitat von Fred:
"Der Kauf von Samsung hat sich positiv auf die Bilanzen von Seagate ausgewirkt"

Seagate hat nicht ganz Samsung gekauft sondern lediglich die Festplattensparte.


wer lesen kann ist klar im vorteil:
"Auch wenn der Kauf der Festplattensparte des südkoreanischen Unternehmens... "
rate (13)  |  rate (2)
Avatar Petesteak
Petesteak
#4 | 01. Nov 2012, 14:31
Zitat von GameStar:
Durchaus praktisch für Seagate sind dabei die weltweit gestiegenden Preise für Festplatten in Folge der Flutkatastrophe in Thailand.


Ein ganz unangenehmer Satz...

Zitat von Fred:
"Der Kauf von Samsung hat sich positiv auf die Bilanzen von Seagate ausgewirkt"

Seagate hat nicht ganz Samsung gekauft sondern lediglich die Festplattensparte.


Beruhig dich, das ist ein Anreißer. Details liegen immer im Haupttext...
rate (5)  |  rate (7)
Avatar Micha1006
Micha1006
#5 | 01. Nov 2012, 14:32
Hab seit Jahren Modelle der Barracuda Serie und bin echt zufrieden. Seagate gerne immer wieder.
Meine Frau hat ne Hitachi HDD in ihrem Rechner-das Teil macht Geräusche wie ob der Regen an die Fensterrollos knallt-von denen kann ich nur abraten.
WD ist auch gut,hab aber nicht ganz die Performance wie die Seagates (wenn es sich nicht gerade um die Velociraptor handelt).
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Mr.Uhu
Mr.Uhu
#6 | 01. Nov 2012, 14:34
Zitat von tulrich6uoa:
Ich hab schon lange mein Vertrauen in Seagate Festplatten verloren. Hatten 16 Festplatten, davon ist ein Großteil abgeschmiert oder weiste nach einen halben Jahr Datenverlust auf. Bei Samsung und WD hingegen hatte ich bis auf 2 Defekte Platten noch keine Probleme.

Ging mir und vielen Freunden von mir auch so. Alle Seagate Festplatten haben innerhalb von 2 Jahren entweder den Geist aufgegeben, oder wichtige Daten verloren. Nachdem meine damalige Festplatte mit 120 GB zwei Mal innerhalb von einem halben Jahr nicht mehr erkannt wurde (Angelaufen ist sie auch nicht mehr), bin ich zu WD umgestiegen. Und mit den Platten hatte ich bisher keine Probleme.

Welcher Hersteller von Festplatten war das eigentlich neulich, der auch Rekordgewinne vermerken konnte? Das liegt alles nur an der Flutkatastrophe...den daraufhin ansteigenden Preisen, welche aber nur langsam wieder zurückgehen auf Vor-Flut-Niveau. Ich kann es ihnen nicht verübeln. So macht man richtig Schotter und die Aktionäre finden es dufte...Speicherplatz wird schließlich immer gebraucht. :(
rate (2)  |  rate (1)
Avatar badtaste21
badtaste21
#7 | 01. Nov 2012, 14:37
Zitat von tulrich6uoa:
Ich hab schon lange mein Vertrauen in Seagate Festplatten verloren. Hatten 16 Festplatten, davon ist ein Großteil abgeschmiert oder weiste nach einen halben Jahr Datenverlust auf. Bei Samsung und WD hingegen hatte ich bis auf 2 Defekte Platten noch keine Probleme.


Du weißt aber schon das die Dinger Garantie haben (gar nicht zynisch gemeint !) ?
Mir ist in mind. 16 Jahren noch keine einzige Festplatte abgeschmiert... (ich hatte sogar mal ein paar refurbished HDDs)

Ich habe seit 5 Jahren sowohl Seagate als auch WD - weder mit den externen noch mit den internen hatte ich bisher Probleme.

Ich will dir gar nicht abstreiten das es vielleicht bei dir so gewesen sein kann, aber wenn bei dir so extrem häufig HDDs kaputt gehen, dann gilt das für dich wohl bei allen HDD Herstellern.

Entweder nutzt du die Dinger im Dauerbetrieb (Rechner fast nie ausschalten), hast unglaubliches Pech oder du machst irgendwas falsch.

Seagate hat jedenfalls die niedrigsten Rückläuferraten bei den HDDs - zudem sind sie sauschnell. Halbe SSD sozusagen (was die Geschwindigkeit angeht). Und meine 2 Jahre alte Barracuda ist noch bei 100 %...

edit: Soll auch gar nicht so rüberkommen als wäre ich explizit Seagate so angetan, ich finde im Gegenteil sogar eher das die Unterschiede in der Qualität sowohl bei Samsung, WD, Hitachi, Toshiba als auch Seagate fast durchweg marginal sind.
Schlechte Chargen gibt und gab es bei jedem mal.
rate (15)  |  rate (1)
Avatar Pu244
Pu244
#8 | 01. Nov 2012, 14:47
Zitat von Micha1006:
Hab seit Jahren Modelle der Barracuda Serie und bin echt zufrieden. Seagate gerne immer wieder.
Meine Frau hat ne Hitachi HDD in ihrem Rechner-das Teil macht Geräusche wie ob der Regen an die Fensterrollos knallt-von denen kann ich nur abraten.
WD ist auch gut,hab aber nicht ganz die Performance wie die Seagates (wenn es sich nicht gerade um die Velociraptor handelt).


Es kommt natürlich ganz darauf an was für eine Platte man drin hat. Man darf eine 5900rpm Seagate natürlich nicht mit einer 7200 Hitachi vergleichen. Ein Tip: es gibt Tools mit denen man etliche Parameter einstellen kann, unter anderem wie schnell sich der Lesekopf bewegen soll (das ist was diese Geräusche verursacht).

Im Endeffekt kommt es auf den Einsatzzweck an, wer (wie ich) Ruhe will sollte zu den WD Red oder Green greifen, wer es etwas schneller braucht zu einer 7200er und wen Qualität wichtig ist sollte Hitachi meiden wie die Pest (laut Statistiken sind es die unzuverlässigsten).
rate (1)  |  rate (0)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#9 | 01. Nov 2012, 15:12
Zitat von badtaste21:


Du weißt aber schon das die Dinger Garantie haben (gar nicht zynisch gemeint !) ?
Mir ist in mind. 16 Jahren noch keine einzige Festplatte abgeschmiert... (ich hatte sogar mal ein paar refurbished HDDs)

Ich habe seit 5 Jahren sowohl Seagate als auch WD - weder mit den externen noch mit den internen hatte ich bisher Probleme.

Ich will dir gar nicht abstreiten das es vielleicht bei dir so gewesen sein kann, aber wenn bei dir so extrem häufig HDDs kaputt gehen, dann gilt das für dich wohl bei allen HDD Herstellern.

Entweder nutzt du die Dinger im Dauerbetrieb (Rechner fast nie ausschalten), hast unglaubliches Pech oder du machst irgendwas falsch.

Seagate hat jedenfalls die niedrigsten Rückläuferraten bei den HDDs - zudem sind sie sauschnell. Halbe SSD sozusagen (was die Geschwindigkeit angeht). Und meine 2 Jahre alte Barracuda ist noch bei 100 %...

edit: Soll auch gar nicht so rüberkommen als wäre ich explizit Seagate so angetan, ich finde im Gegenteil sogar eher das die Unterschiede in der Qualität sowohl bei Samsung, WD, Hitachi, Toshiba als auch Seagate fast durchweg marginal sind.
Schlechte Chargen gibt und gab es bei jedem mal.


Hallo badtaste21,

privat sind mir bisher 2 Festplatten kaputt gegangen, Beruflich passiert das aber schon öfters, da die Platten 24h laufen und sehr stark belastet werden.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Blup
Blup
#10 | 01. Nov 2012, 15:22
der newsschreiber gefällt mir!
rate (0)  |  rate (4)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Laufwerke > Seagate
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten