Fixstars SSD-13000M : 13 TByte im 2,5-Zoll-Format bietet die Fixstars SSD-13000M. 13 TByte im 2,5-Zoll-Format bietet die Fixstars SSD-13000M.

Solid-State-Laufwerke sind im Vergleich zu Festplatten zwar deutlich schneller, kosten jedoch noch immer deutlich mehr und bieten zudem meistens auch weniger Speicherkapazität. Der Hersteller Fixstars will mit einem neuen Laufwerk den dritten Punkt der geringeren Speicherkapazität widerlegen und mit einer SSD im 2,5-Zoll-Format sogar die größeren aktuellen Festplatten übertreffen. Leider wird dabei auch der hohe Preis von Solid-State-Laufwerken ebenfalls in enorme Höhen getrieben.

Die Fixstars SSD-13000M bietet passend zur Bezeichnung eine Speicherkapazität von 13 TByte und soll für einen ebenso passenden Preis rund um 13.000 US-Dollar angeboten werden. Umgerechnet sind das laut aktuellem Kurs fast 12.000 Euro und damit weit jenseits dessen, was sich private Nutzer für solche Zwecke leisten können. Allerdings sind Verbraucher auch nicht die Zielgruppe für eine riesige SSD dieser Art.

Fixstars richtet sich mit seiner SSD-13000M daher vor allem an Unternehmen aus der Medienbranche, die solche Laufwerke beispielsweise für die Aufzeichnung von hochwertigem Videomaterial verwenden können. Laut Hersteller passen auf das Laufwerk im 4K-Format und bei 60 Bildern pro Sekunde 4,3 Stunden an Aufzeichnungen. Wird das Videomaterial mit dem H.265-Codec bearbeitet, was der aktuellen 4K-Sendequalität entspricht, so sind es bei 60 Bildern pro Sekunde ganze 823 Stunden, die auf ein einziges Laufwerk passen. In Full-HD und dem H.264-Codec sind sogar 1.924 Stunden möglich.

Entsprechend des Einsatzzweckes gibt Fixstarts bei den technischen Daten auch nur die Werte für das Lesen und Schreiben von sequentiellen Daten an. Die Fixstars SSD-13000M kann auf diese Weise 580 MByte pro Sekunde lesen und 520 MByte pro Sekunde schreiben. Wie schnell die SSD bei zufälligen Zugriffen ist, geht aus den technischen Daten nicht hervor. Angeschlossen wird das Laufwerk über SATA 3.0.

Quelle: Golem, Fixstars