Dell Ultrasharp UP3017Q : Der Dell Ultrasharp UP3017Q bietet beeindruckende technische Daten zu einem ebenso beeindruckenden Preis. Der Dell Ultrasharp UP3017Q bietet beeindruckende technische Daten zu einem ebenso beeindruckenden Preis.

Auf der Consumer Electronic Show hatte Dell den neuen Monitor Ultrasharp UP3017Q im Januar 2016 bereits präsentiert, doch erst jetzt hat der Verkauf des 30-Zöllers in den USA begonnen. Der Monitor scheint anhand der technischen Daten fast der ideale Monitor für viele Zwecke zu sein. Das Panel verwendet die OLED-Technik bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und weist damit eine Pixeldichte von 146 PPI auf.

Das OLED-Panel sorgt auch dafür, dass der statische Kontrast bei enormen 400.000:1 liegt. Laut Precisioncomputing ist dies auch noch ein Mindestwert, da laut Dell die aktuellen Messgeräte keine höheren Werte erkennen. Der neue Dell-Monitor kann insgesamt 1,07 Milliarden Farben darstellen. Das deckt den Farbraum DCI-P3 zu 97,8 Prozent und den Adobe-RGB-Farbraum zu 100 Prozent ab. Profi-Bildbearbeiter dürften daher durchaus ein Auge auf den Ultrasharp UP3017Q werfen.

Für Spieler dürfte hingegen die Reaktionszeit von nur 0,1 Millisekunden besonders interessant sein, die jedes schnelle TN-Panel weit hinter sich lassen, ohne deren Nachteile zu übernehmen. Die Blickwinkel liegen bei 178 Grad und sind damit mit einem IPS-Panel vergleichbar. Auch die Bildwiederholrate von 120 Hz erfüllt höhere Ansprüche. Als Anschlüsse bietet der Dell Ultrasharp UP3017Q HDMI 2.0, mini-DisplayPort 1.2 und Thunderbolt über USB Typ C.

Allerdings hat so viel moderne Technik in einem neuen Monitor auch ihrem Preis. Ganz 4.999 US-Dollar kostet der Dell UltraSharp UP3017Q in den USA und dürfte daher in Europa die 5.000-Euro-Marke locker übertreffen. Allerdings ist bisher noch nicht bekannt, ob und wann der OLED-Monitor außerhalb der USA angeboten werden soll.

Quelle: Precisioncomputing