Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

AMD goes ARM - AMD produziert ARM-CPUs für Server

Den Kampf um die schnellsten Desktop-CPUs hat AMD bereits vor einiger Zeit für beendet erklärt, nun konzentriert sich das angeschlagene Unternehmen auf neue Bereiche. Microserver mit energiesparenden ARM-Prozessoren sollen die Wende bringen.

Von Dennis Ziesecke |

Datum: 31.10.2012 ; 14:44 Uhr


AMD goes ARM : AMDs CEO Rory Read reißt das Steuer bei AMD herum: Anfang des Jahres erklärte Read den Wettstreit mit Intel um die schnellsten Desktop-Prozessoren für beendet und nun wenden sich die Server-CPUs der Opteron-Serie zumindest ein wenig von der x86-Architektur ab. Zwar wird es weiterhin leistungsstarke Zambezi- und Vishera-Opterons geben, mit den nun angekündigten ARM-Prozessoren soll das Angebot von AMD aber nach unten hin abgerundet werden. Im Desktop-Bereich wird AMD weiterhin x86 treu bleiben.

Wie bereits seit einiger Zeit erwartet kooperiert AMD im Bereich der Serverprozessoren mit dem britischen Unternehmen ARM. Deren ebenfalls neu vorgestellter Cortex A57 dürfte die Basis für kommende AMD-Prozessoren für Microserver und andere energiesparende Systeme werden. Zu diesem Zwecke wird AMD die ARM-Prozessorarchitektur mit der Interconnect-Technik "Freedom Fabric" kombinieren. Diese erwarb AMD mit der Übernahme des Serverhersteller SeaMicro Anfang des Jahres.

Als Partner stehen AMD mit HP und Dell bereits zwei starke Unternehmen zur Seite - die ARM-Server von AMD sollen in Zukunft vor allem als Webserver dienen. Auch ein Softwarepartner ist mit Red Hat bereits gefunden.

ARMs Cortex A53 und Cortex A57 werden erstmals 64-Bit-Befehle ausführen können. Die CPUs basieren auf der neu vorgestellten ARMv8-Mikroarchitektur und werden als SoC zusammen mit Netzwerkinfrastruktur, Speichercontroller und Grafikeinheit gefertigt. Neben AMD gab ARM auch Samsung, STMicroelectronics und Broadcom als Partner für die 64-Bit-CPUs bekannt. Die wahlweise in 20 nm oder 28 nm gefertigten SoCs sollen allerdings frühestens im Jahr 2014 auf den Markt kommen. Für Smartphones und Tablets sind diese Recheneinheiten indes vorerst nicht vorgesehen, hier wird in der kommenden Zeit noch der Cortex A15 ausreichen müssen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (24) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Razortec
Razortec
#1 | 31. Okt 2012, 15:02
Ohh, bei AMD tut sich tatsächlich was.

Das könnte der richtige Weg sein, um auf dem Markt zu überleben.

Hoffentlich bleibt AMD uns so erhalten ! Das man Smsung als (Finanzkräftigen) Partner hat, kann nicht schlecht sein....
rate (21)  |  rate (0)
Avatar KingLamer
KingLamer
#2 | 31. Okt 2012, 15:16
Zitat von :
AMD goes ARM

da könnte man nun einwenden: nein, AMD ist schon arm. :)

mir als AMD und ATI käufer blutet das herz und ich hoffe, dass sie die kurve kriegen. ich will auch in zukunft eine alternative zu intel haben.
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#3 | 31. Okt 2012, 15:18
ARM ist der richtige Weg. Deren Chips vereinen alles was aktuelle AMD Chips vermissen lassen.

Eine gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Unternehmen konnte womoglich Konkurrenz fur Intel bedeuten.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#4 | 31. Okt 2012, 15:26
Zitat von Razortec:
Ohh, bei AMD tut sich tatsächlich was.

Das könnte der richtige Weg sein, um auf dem Markt zu überleben.

Hoffentlich bleibt AMD uns so erhalten ! Das man Smsung als (Finanzkräftigen) Partner hat, kann nicht schlecht sein....


samsung ist der partner von ARM, nicht von AMD

samsung und AMD werden in direktem konkurrenzkampf stehen
anders geht es auch überhaupt nicht, da beide CPUs herstellen werden
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Cernan01
Cernan01
#5 | 31. Okt 2012, 15:29
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar 4Inch
4Inch
#6 | 31. Okt 2012, 15:30
Zitat von Dee-Jay:
ARM ist der richtige Weg. Deren Chips vereinen alles was aktuelle AMD Chips vermissen lassen.

Eine gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Unternehmen konnte womoglich Konkurrenz fur Intel bedeuten.


AMD hat den Kampf gegen Intel abgesagt, die überlassen den Desktop Bereich Intel. AMD wird zwar weiterhin Desktop Cpu´s produzieren nur ist es AMD egal ob die mit Intel mit halten können. AMD geht jetzt neue Wege wo Sie ihre Zukunft sehen.

Das Bedeutet Intel ist jetzt ohne Konkurrenz im Desktop CPU Bereich. Bin mal gespannt wann Intel seine Preise anhebt für die Cpu´s
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#7 | 31. Okt 2012, 15:32
Zitat von Dee-Jay:
ARM ist der richtige Weg. Deren Chips vereinen alles was aktuelle AMD Chips vermissen lassen.

Eine gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Unternehmen konnte womoglich Konkurrenz fur Intel bedeuten.


konkurrenz für intel womöglich schon.. aber nicht im high performance consumer bereich, also jener bereich der für spieler interessant ist

es ist nicht absehbar dass die ARM architektur die x86(-64) architektur dort ablösen wird, ich verstehe also die helle aufregung hier nicht, das ist eigentlich keine gute nachricht für spieler

es ist im prinzip die endgültige bestätigung dass intel das feld überlassen wird, denn um an ARM zu arbeiten wird AMD resourcen aus seinen anderen sektoren abziehen müssen
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#8 | 31. Okt 2012, 15:59
Zitat von Kehool:


samsung ist der partner von ARM, nicht von AMD

samsung und AMD werden in direktem konkurrenzkampf stehen
anders geht es auch überhaupt nicht, da beide CPUs herstellen werden

Kehool, du hast recht, tschldigung für meine Starrköpfigkeit:
http://www.notebookcheck.com/ARM-64-Bit-So Cs-der-Serie-Cortex-A50-mit-ARMv8-Architektur- ab-2014.83651.0.html
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#9 | 31. Okt 2012, 16:10
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:

[...]


bin mir nicht sicher was du mir damit sagen willst
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Qupfer
Qupfer
#10 | 31. Okt 2012, 16:14
Zitat von Cernan01:
Mich würde es wundern, wenn sie langfristig im PC Bereich verbleiben. Die Kluft zu Intel wird mit jeder Version größer.


Mh, ich weiß nicht, die aktuellen Piledriver machen doch den Eindruck, dass sie die Kluft wieder etwas verringert haben. Klar, die Leistungskrone geht nach wie vor mit deutlichen Abstand an Intel, aber der Preis macht den Unterschied. Ich habe leider die genauen Typenbezeichnungen nicht im Kopf, aber der aktuelle AMD-CPU hat einen gleich teuren Intel-CPU oft geschlagen, teilweise sogar auf i7 Niveu. Natürlich nur in den Bereichen, wo er sein Multithreading voll ausschöpfen konnte, aber dennoch scheint im Moment AMD eine brauchbare Alternative zu haben, besonders wenn man bedenkt das auch die zugehörigen Boards ne Ecke günstiger sind.

Also würde ich mir jetzt einen PC basteln, dann würde ich tatsächlich überlegen nicht doch auf AMD zu setzen. Klar klingt das optimistisch und kann sich ruckzuck wieder ändern...aber JETZT scheint AMD zumind. die Chance zu haben wieder etwas Marktanteil zu gewinnen.
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 17.09.2014
19:28
18:58
18:55
18:20
17:57
16:50
16:37
16:03
15:58
15:50
15:35
15:02
14:59
14:50
14:46
14:37
14:23
14:05
14:00
13:45
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Prozessoren > AMD goes ARM
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten