Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Intel Haswell - Neue Prozessoren kommen Anfang Juni

Die nächste Generation der Intel-Prozessoren mit dem Codenamen »Haswell« soll Anfang Juni erhältlich sein.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 22.01.2013 ; 14:33 Uhr


Intel Haswell : Wie der Branchendienst DigiTimes unter Bezug auf Quellen in der PC-Branche meldet, plant Intel kurz vor der Computex 2013 eine Pressekonferenz.

Zusammen mit Partnern will Intel am 2. Juni die neuen »Haswell«-Prozessoren wie den Intel Core i7 4770K nach einigen Verzögerungen dann offiziell vorstellen. Ab dem 4. Juni sollen auf der Computex schon entsprechende Produkte und Rechner präsentiert werden. Diese Meldung passt zu den Gerüchten, dass Intel seinen Partnern jegliche Werbung und den Verkauf der Haswell-Prozessoren vor dem 2. Juni untersagt haben soll.

Intel geht davon aus, dass die neuen CPUs im 3. Quartal 2013 bis zu 16 Prozent aller verkauften Prozessoren ausmachen und sich auch der PC-Markt zu diesem Zeitpunkt erholen wird. Ein Grund dafür sei auch die dann erwartete höhere Nachfrage nach Windows 8 .

Intel 4004 (1971)
Der erste wirklich universelle Mikroprozessor war der Intel 4004, den die Ingenieure für das japanische Unternehmen Busicom entwickelten und sich die Rechte an dem Chip für nur 60.000 US-Dollar selbst sicherten. Busicom selbst ging in Konkurs, ohne je ein Produkt mit dem Intel 4004 auf den Markt gebracht zu haben.
Diesen Artikel:   Kommentieren (33) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Seine Majestät
Seine Majestät
#1 | 22. Jan 2013, 14:43
Haswell has well taken care of Bill Gates.
rate (1)  |  rate (4)
Avatar Zonite
Zonite
#2 | 22. Jan 2013, 15:03
Zitat von KeEpSmArT:
Intel soll endlich mal 6 und 8 Cores mit bezahlbaren Preisen raus bringen. Ist doch total lächerlich, das Gamer mit ein paar Watt weniger Stromverbrauch, bzw. in dem Fall sogar höheren abgespeist werden und nur ein bisschen an Details rumgeschraubt wird. Für Spieler lohnt es sich nicht mal von Sandy Bridge umzusteigen.
Die integrierte Grafikeinheit finde ich für Spieler nach wie vor total unnütz, lieber die CPU schneller machen.
Intel kackt zur Zeit sowieso etwas ab, Mobile Markt verpennt und bei allen 3 Konsolen kriegt wohl AMD den Zuschlag.
Komisch, warum Feiern hier Intel immer alle so?
Marketing macht wohl blöd im Kopf, und jetzt kommt mir nicht mit man braucht kein 8 Core, die neuen Konsolen werden gegenteiliges Beweisen ;)


Zeig mir bitte ein Spiel, dass eine aktuelle i7 3770k CPU mit vier Kernen auch nur annähernd unter Druck setzen kann.
Was willst du also mit 6 oder 8 Kernen?

Für Rendering usw. sieht es natürlich anders aus aber da gibt es bald die Ivy Bridge-E CPUs.
rate (20)  |  rate (3)
Avatar GameInk
GameInk
#3 | 22. Jan 2013, 15:05
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar FireBird74
FireBird74
#4 | 22. Jan 2013, 15:07
Ich lauf auch noch auf dem ersten Corei7 2,66GhZ mit 6GB RAM und sehe auch mit dem Haswell immer noch kein Grund für ein Upgrade Geld auszugeben. Bis auf FarCry3 langweilt sich doch die Kiste bei jedem Spiel.
So lange hatte ich noch nie einen Rechner in einer Config laufen, früher kam alle 2 Jahre ein neues Setup her, bis auf die Grafikkarte und eine SSD ist noch immer alles beim alten in der Kiste und es läuft wie eine 1.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Daka2
Daka2
#5 | 22. Jan 2013, 15:07
Ohne 'wirkliche' Konkurrenz wirken auch die neuen Intel Prozessoren nicht mehr so interessant. Es geht auch bei der Entwicklung nicht viel weiter. Einen Grund dazu haben sie eh nicht wirklich. 6 Kerne wäre schon langsam als Standard interessant. (obwohl die Leistung eh keiner nutzen kann..) Aber die Fortschritte stagnieren irgendwie
@ FireBird74: Is eh kein Grund dazu. Eventuell leicht übertakten, aber viel mehr Leistung wirst in dem Jahr auch nicht benötigen.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Alpaka86
Alpaka86
#6 | 22. Jan 2013, 15:12
Zitat von Zonite:


Zeig mir bitte ein Spiel, dass eine aktuelle i7 3770k CPU mit vier Kernen auch nur annähernd unter Druck setzen kann.
Was willst du also mit 6 oder 8 Kernen?

Für Rendering usw. sieht es natürlich anders aus aber da gibt es bald die Ivy Bridge-E CPUs.


Die PS4 und Xbox 3 werden beide wahrscheinlich 8 Kerne haben, d.h. Spiele bringen schon Optimierungen für mehr Kerne mit. Da wäre dann auch eine entsprechende Desktop-CPU mit 8 Kernen und ordentlich Leistung praktisch.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Daka2
Daka2
#7 | 22. Jan 2013, 15:12
Zitat von KeEpSmArT:

Selbst Handys werden jetzt 8 Cores haben....


Zwecks Stromspartechnik sind angeblich 4 cores dafür zuständig wenn die Info noch stimmt. Das wäre fürn PC auch interessant. idle/Musik hören/Film schaun/Word könnte ruhig noch weniger Strom verbrauchen
rate (5)  |  rate (2)
Avatar FireBird74
FireBird74
#8 | 22. Jan 2013, 15:13
Zitat von KeEpSmArT:


Bill Gates (1981): Nie wird man mehr als 640 KByte RAM benötigen ...

Noch Fragen? Klar wird die aktuelle Architektur nicht ausgenutzt, das heißt aber nicht, das wir in 10 Jahren nicht mit 50 Kernern in der Hosentasche rumlaufen ;) Selbst Handys werden jetzt 8 Cores haben....


Nur ist das eine andere Architektur als eine Desktop CPU, mehr Kerne heißt ja nicht unbedingt mehr Speed. Wenn die Applikationen damit nicht umgehen können wird es dadurch auch nicht schneller.

In Servern ist es Super mit Multikern CPU's, wir haben ESXi Server mit 2x 8 Core CPUs laufen, das ist einfach toll. Im Desktop Bereich sehe ich hier im CAD oder Render Bereich im Moment den Bedarf aber ansonsten? Die Spiele kommen doch aktuell und auch nächstes Jahr maximal mit 2 Cores zurecht ganz zu schweigen davon das es reine 64Bit Spiele wären die auch noch mehr RAM Adressieren könnten.

Genauso der Vergleich mit der Konsole hingt, klar bringen hier 6/8 Core CPUs dann was, denn es immer die selbe Plattform und die Spiele werden genau dafür getrimmt, aber eben genau NUR dafür und müssen nicht auf alten Gimmelkisten laufen die auch noch 7 Jahre alt sind.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Marlor
Marlor
#9 | 22. Jan 2013, 15:14
Zitat von KeEpSmArT:


Bill Gates (1981): Nie wird man mehr als 640 KByte RAM benötigen ...

Noch Fragen? Klar wird die aktuelle Architektur nicht ausgenutzt, das heißt aber nicht, das wir in 10 Jahren nicht mit 50 Kernern in der Hosentasche rumlaufen ;) Selbst Handys werden jetzt 8 Cores haben....

Das ist doch der Punkt
Jetzt werden sie von Gamern nicht gebraucht also warum Gamer freundliche Preise machen?
Schau dir die Preise nochmal an wenn es endlich Spiele gibt die ein paar mehr Kerne ausreizen

Sowiso hast du keine ahnung wieviel ein 8kern Haswell kostet
also warum mimimi?
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Deathsnake
Deathsnake
#10 | 22. Jan 2013, 15:16
Zitat von KeEpSmArT:
Intel soll endlich mal 6 und 8 Cores mit bezahlbaren Preisen raus bringen. Ist doch total lächerlich, das Gamer mit ein paar Watt weniger Stromverbrauch, bzw. in dem Fall sogar höheren abgespeist werden und nur ein bisschen an Details rumgeschraubt wird. Für Spieler lohnt es sich nicht mal von Sandy Bridge umzusteigen.
Die integrierte Grafikeinheit finde ich für Spieler nach wie vor total unnütz, lieber die CPU schneller machen.
Intel kackt zur Zeit sowieso etwas ab, Mobile Markt verpennt und bei allen 3 Konsolen kriegt wohl AMD den Zuschlag.
Komisch, warum Feiern hier Intel immer alle so?
Marketing macht wohl blöd im Kopf, und jetzt kommt mir nicht mit man braucht kein 8 Core, die neuen Konsolen werden gegenteiliges Beweisen ;)


Ja aber was für 8 Cores da reinkommen - 8 x 1,6 Ghz! Was dann wiederum von nen Quad mit 3,3 Ghz Intel locker überholt wird. Mein 2500k läuft auf stabilen 4,5 Ghz. Ich seh evtl. erst mit Broadwell eine neue CPU in meinen Rechner. Bis die kommt ist der mittlerweile 2 Jahre alte 2500k dann schon um die 6 Jahre alt (wenns reicht)

Dazu soll ja die neue Gen eine 7770 drinhaben. Haswell hat fast eine ähnliche GPU verbaut. Immo seh ich keinen Grund 6 oder 8 Kerner von Intel zu kaufen, wenn die Konkurrenz mit ihren 8 Kerner sich teils sogar gegen den Dual Core i3 ins Zeug legen muss diesen zu überholen. Siehe Test des i3 2130.

Intel hat mit den i5/i7 eine CPU gebracht die bis heute nicht von AMD ansatzweise bedrängt wird. Denke die Leute die eine Sandy Bridge drinhaben können min bis Broadwell erstmal die Füsse hochlegen und abwarten.
rate (2)  |  rate (1)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Samstag, 01.11.2014
00:02
Freitag, 31.10.2014
18:46
17:44
16:57
16:40
16:09
15:26
14:01
13:52
13:47
13:42
13:37
13:13
12:54
12:44
12:06
11:36
11:32
11:15
10:58
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Prozessoren > Intel Haswell
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten