Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Intel-Prozessoren - Gesockelte CPUs bis mindestens 2015 gesichert

Laut neuen Informationen aus Asien wird Intel die meisten seiner Prozessoren noch für mindestens zwei Jahre auch für LGA-Sockel anbieten.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 24.03.2013 ; 17:34 Uhr


Intel-Prozessoren : Vor einigen Monaten gab es Gerüchte darüber, dass Intel demnächst nur noch aufgelötete Prozessoren anbieten würde. Auslöser war eine Roadmap, die den Eindruck erweckte, dass Intel bald hauptsächlich auf aufgelötete Prozessoren im BGA-Format setzen würden.

Zumindest bis 2015 brauchen sich PC-Bastler aber wohl keine Sorgen machen. Wie DigiTimes unter Bezug auf Mainboard-Hersteller in Taiwan meldet, wird Intel seine Prozessoren noch mindestens bis zur ersten Jahreshälfte 2015 zu 95% weiterhin für LGA-Sockel anbieten. Sowohl die für Juni 2013 erwarteten Haswell-Prozessoren als auch die für 2015 geplanten Skylake-Prozessoren wird es für LGA-Sockel geben.

Lediglich die Einsteiger-Modelle der Broadwell-CPUs, die als Haswell-Refresh 2014 erscheinen werden, sollen demnach im BGA-Format zum Auflöten angeboten werden. Für die meisten PC-Nutzer, die sich ihre Rechner selbst bauen, sind Einsteiger-Prozessoren aber wohl ohnehin uninteressant.

Intel 4004 (1971)
Der erste wirklich universelle Mikroprozessor war der Intel 4004, den die Ingenieure für das japanische Unternehmen Busicom entwickelten und sich die Rechte an dem Chip für nur 60.000 US-Dollar selbst sicherten. Busicom selbst ging in Konkurs, ohne je ein Produkt mit dem Intel 4004 auf den Markt gebracht zu haben.
Diesen Artikel:   Kommentieren (19) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Master3553
Master3553
#1 | 24. Mrz 2013, 19:59
Naja, beim Bastler PC setz ich immer noch auf AMD, auch wenn sie leider nicht (mehr) die allerleistungsfähigsten CPU's haben..
rate (12)  |  rate (13)
Avatar ultimate-weimar
ultimate-weimar
#2 | 24. Mrz 2013, 20:17
Zitat von rob81:


Ich jedenfalls lasse die Finger von AMD, besonders da sie joint-ventures eingehen. Am Ende hat man AMD Hardware die nicht von AMD unterstützt wird, siehe Notebook CPUs / GPUs. Mit Pech stellt dann Samsung oder sowas die Treiber bereit. Dann siehst du 2 updates und das wars.

Was igps angeht verdient sich Intel aber auch keine Lorbeeren. Bei meinem Notebook mit ner i5 der 3. gen. habe ich nur Probleme beim Mehrschirmbetrieb.
Und das finden von so einem Treiber bei Intel bzw. beim Notebookhersteller ist auch immer ne tolle Sache...
rate (5)  |  rate (3)
Avatar eSportWarrior
eSportWarrior
#3 | 24. Mrz 2013, 20:39
Da ich mit meinem 3570k (den man bis auf 4,5Ghz OCn kann) noch Reserven bis 2014-2015 hab ist mir die Info relativ Wayne. Aber trotzdem schön zu hören. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen das AMD dem ganzen parolli bieten damit die Leistung für die Gewinnoptimierung nicht wieder leiden muss.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar mister-meister
mister-meister
#4 | 24. Mrz 2013, 21:13
Das ihr dann auch schön mit den Google Glasses mitfilmt, wenn ihr glaubt das letzte mal eine CPU in den Sockel zu heben :ugly:
rate (6)  |  rate (1)
Avatar MKIIC5
MKIIC5
#5 | 24. Mrz 2013, 21:32
Hört sich nicht so gut an. Ich hoffe wir haben nicht irgendwann Windows-konsolen
rate (8)  |  rate (2)
Avatar MannidonnaXT
MannidonnaXT
#6 | 24. Mrz 2013, 21:36
Das is ja Schrott... hoffentlich wirds wenigstens alternativ LGA´s geben.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Pu244
Pu244
#7 | 24. Mrz 2013, 22:04
Zitat von rob81:


Und der Sinn wäre? AMD war nur genau eine Generation lang leistungsfähiger, sowie bei Release neuer CPUs, die dann mit der alten Intel Generation verglichen wurden ^^

Ich jedenfalls lasse die Finger von AMD, besonders da sie joint-ventures eingehen. Am Ende hat man AMD Hardware die nicht von AMD unterstützt wird, siehe Notebook CPUs / GPUs. Mit Pech stellt dann Samsung oder sowas die Treiber bereit. Dann siehst du 2 updates und das wars.


Athlon, Athlon T-Bird, Athlon XP, Athlon 64 und Athlon 64 X2, macht 5 Generationen in denen sie besser waren.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar Th3One
Th3One
#8 | 24. Mrz 2013, 22:17
Mich interessiert sehr, warum Intel die CPUs auflöten will, ist dadurch deutlich mehr Leistungsteigerung möglich oder machen die das nur wegen mehr Einnahmen?
rate (8)  |  rate (0)
Avatar DerToteAmOzean
DerToteAmOzean
#9 | 24. Mrz 2013, 22:55
Mir wäre es egal da ich so oder so bei jeder neuen CPU nen neues Mainboard brauche.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Pu244
Pu244
#10 | 24. Mrz 2013, 23:05
Zitat von Th3One:
Mich interessiert sehr, warum Intel die CPUs auflöten will, ist dadurch deutlich mehr Leistungsteigerung möglich oder machen die das nur wegen mehr Einnahmen?


Mit dem Sockel fällt eins der teuersten und obendrein das fehleranfälligste Bauteil auf dem Mainboard weg.
rate (4)  |  rate (1)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Prozessoren > Intel-Prozessoren
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten