Am Montagabend hat Microsoft-Chef Steve Ballmer das neue mobile Betriebssystem Windows Phone 8 offiziell präsentiert. Im Vergleich zum Vorgänger wurden viele gute Ansätze zu Ende gedacht und neue Ideen miteingebracht. Durch die zahlreichen Verbesserungen hofft der Hersteller endlich zu den großen Konkurrenten iOS und Android aufschließen zu können.

Die wohl auffälligste Änderung betrifft die »Tiles« genannten Kacheln auf dem Home-Bildschirm. Bei Windows Phone 7 sahen diese zwar bereits sehr schick aus und insbesondere die »Live Apps«, welche dynamische Inhalte, wie etwa Tweets oder SMS darstellen können gefielen vielen. Allerdings war der Nutzer bei der Anordnung und Strukturierung der Kacheln stark eingeschränkt. Zudem passte nur eine kleine Zahl der Kacheln zu selben Zeit auf das Display. Bei Windows Phone 8 hat der Benutzer nun wesentlich mehr Freiheiten, bis zu vier Kacheln können horizontal nebeneinander angeordnet werden, so wie wir das etwa von iOS kennen.

Einer der größten Kritikpunkte an Windows Phone 7 war das magere und oft auch qualitativ mäßige App-Angebot. Hier will Microsoft enorm nachgebessert haben. Laut Herstellerangaben stehen im Marketplace aktuell etwa 120.000 Anwendungen zur Verfügung. Auch der Großteil der 50 beliebtesten Android- und iOS-Apps habe mittlerweile ihren Weg in das Windows-Phone-8-Ökosystem gefunden. Im Vergleich zu dem riesigen Angebot im Google-Play-Store oder auch in Apples App-Store, wirkt die Auswahl jedoch immer noch sehr begrenzt, zumal die meisten Neuvorstellungen zuerst für die konkurrierenden Systeme vorgestellt und wenn überhaupt, dann erst mit einiger Verzögerung für Windows Phone umgesetzt werden.

Windows Phone 8 : Eines der ersten kommenden Windows-Phone-8-Geräte hört auf auf den Namen HTX 8S. Eines der ersten kommenden Windows-Phone-8-Geräte hört auf auf den Namen HTX 8S.

An der Geräte-Front gibt es dagegen wenige Neuigkeiten. Außer den bereits in den vergangenen Monaten vorgestellten Windows-Phone- 8-Geräten Nokia Lumia 820 und 920, sowie den HTC-8X- und 8S-Modellen und dem Samsung Ativ S, wurden keine neuen Geräte vorgestellt. Allerdings wurden bereits Andeutungen auf in den nächsten Monaten kommende Geräte gemacht.

Ebenfalls ist bislang unklar wann die Windows 8 Phones in Europa verfügbar sein werden. Bitterer Nachgeschmack für Windows-Phone-7-Nutzer: keines der verfügbaren Smartphones wird ein Update auf Windows Phone 8 erhalten, nicht einmal das nur wenige Monate alte Nokia Lumia 900 . Einige Modelle mit Windows Phone 7 erhalten aber ein Update auf Version 7.8, dass zumindest einige Neuerungen von Windows Phone 8 enthalten soll, unter anderem auch die überarbeitete Oberfläche.