Facebook : Wie TechCrunch meldet, war es früher bei Facebook üblich, den Angestellten vor allem iPhones zu geben. Doch durch das starke Wachstum bei Android-Smartphones, die inzwischen klar den Markt bestimmen, hat sich Facebook nun zu »Droidfooding« entschieden.

Als Dogfooding bezeichnet man es, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter die eigenen Produkte verwenden und damit testen lassen. Droidfooding hat das also Ziel, mit Hilfe der Facebook-Angestellten die rigene Android-App zu verbessern. Zwar will Facebook niemanden zu einem Wechsel zwingen, doch die im Unternehmen aufgehängten Poster lassen keinen Zweifel daran, dass das soziale Netzwerk wie auch die Marktforscher von IDC eine deutliche Dominanz von Android-Smartphones bis 2016 erwartet.

Im Unternehmen selbst sind jedoch durch die bisherige Smartphone-Politik bislang mehr iPhones im Einsatz. Wirklich wechseln wollen die Angestellten aber anscheinend auch nicht – viele tragen laut dem Bericht nun eben zwei Smartphones mit sich herum.

Facebook :