Samsung Gear VR : Eine App verrät einiges über das Samsung Gear VR (Bildquelle: Sammobile) Eine App verrät einiges über das Samsung Gear VR (Bildquelle: Sammobile)

Wie Webseite SamMobile hat von »Freunden« eine frühe Fassung der App »Gear VR Manager« erhalten. Dabei handelt es sich um die Kontrollsoftware für die bislang nur durch inoffizielle Informationen bekannte Virtual-Reality-Brille Gear VR von Samsung. Die App bestätigt die bisherigen Vermutungen, dass es sich bei dem Gear VR nicht um eine komplette VR-Brille mit eingebauten Bildschirm handelt, sondern um eine Art Dockingstation, in der ein Galaxy-Smartphone Rechner und Display zugleich ist.

Die Datenübertragung zwischen dem Headset und dem Smartphone findet dabei über USB 3.0 statt. Ohne das Headset selbst konnte SamMobile natürlich viele der Funktionen noch nicht testen, es sind aber Bereiche für die Kalibrierung der Sensoren des Smartphones, ein Entwicklermodus oder auch eine einstellbare Warnung vorhanden, die den Nutzer jede Stunde einmal daran erinnert, dass er gerade Virtual Reality benutzt.

Aus der integrierten Hilfe geht auch hervor, dass das Headset ein Touchpad und eine Zurück-Taste besitzt. Letztere aktiviert durch einen langen Druck die rückseitige Kamera des eingesteckten Smartphones. Damit sieht der Nutzer die reale Welt wieder, ohne das die VR-Brille abnehmen zu müssen. Auch über die Sprachsteuerungs-App S Voice sollen einzelne Apps auswählt werden können. Laut dem Bericht will Samsung das Gear-VR-Headset auf der IFA 2014 vorstellen und danach auch Entwicklern ein Software-Development-Kit zur Verfügung stellen. Dank der Zusammenarbeit mit dem Oculus-Rift-Hersteller Oculus VR in diesem Bereich könnte Gear VR durchaus für Interesse bei vielen Entwicklern sorgen.

Samsung Gear VR : So könnte das Samsung Gear VR aussehen. (Bildquelle: Sammobile) So könnte das Samsung Gear VR aussehen. (Bildquelle: Sammobile)