iPhone 7 : Das Apple iPhone 7 hat eine gute Kamera, aber in einem Blindtest schneiden Fotos schlechter ab als solche, die mit dem Samsung Galaxy S7 abgenommen wurden. Das Apple iPhone 7 hat eine gute Kamera, aber in einem Blindtest schneiden Fotos schlechter ab als solche, die mit dem Samsung Galaxy S7 abgenommen wurden.

Das neue Apple iPhone 7 bietet laut Apple eine deutlich bessere Kamera und macht daher auch besonders gute Aufnahmen. Die Webseite Phonearena hat einen Blindtest durchgeführt, bei dem sechs verschiedene Szenen jeweils mit dem iPhone 7, dem iPhone 6s, dem LG G5 und dem Samsung Galaxy S7 Egde aufgenommen wurden. Die Fotos zeigen eine Parkszene mit Teich, eine Pizza, ein Opernhaus, eine Hafenszene, eine Tageslichtaufnahme in einer Stadt und eine Nachtaufnahme vor einem Museum.

Zu jedem Foto wurden auch hochauflösende Ausschnitte geliefert. Die Besucher der Webseite wussten nicht, mit welchem Smartphone die Aufnahmen gemacht wurden und sollten dann abstimmen, welche Szene auf welchem Foto ihnen jeweils besonders gut gefällt. Insgesamt wurden 26.475 Stimmen abgegeben. Bei vier von sechs Aufnahmen gewann das Samsung Galaxy S7, in zwei Fällen entschieden sich die Teilnehmer für die Fotos des iPhone 7. Beide Kameras haben also in diesem Blindtest, bei dem es rein auf den persönlichen Eindruck ankam, überzeugt.

Allerdings waren die Siege für das iPhone 7 relativ knapp, während das Galaxy S7 Edge jeweils einen ganz klaren Vorsprung erreichen konnte. Das zeigt die Anzahl der jeweils für eines der Geräte abgegebenen Gesamtstimmen. Das iPhone 7 erhielt über alle Aufnahmen hinweg 5.249 Stimmen. Das Samsung Galaxy S7 setzt sich hier mit insgesamt 12.459 Stimmen klar von allen anderen Smartphones ab. Im Fall der Parkszene wird das iPhone 7 sogar abgeschlagen letzter, was sich natürlich ebenfalls auf den deutlichen Abstand zum Samsung-Konkurrenten auswirkt. Alle Aufnahmen und die hochauflösenden Aufschnitte sind nun bei Phone-Arena auch mit dem jeweils verwendeten Smartphone versehen.

Quelle: phonearena.com