Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Apple vs. Samsung - Apple muss wegen »Irreführung« Samsung alle Gerichtskosten erstatten

Die ursprünglich von Apple veröffentlichte »Entschuldigung«, die durch viel zusätzlichen Text nicht dem Willen des britischen Gerichts entsprach, hat weitere Folgen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 12.11.2012 ; 08:04 Uhr


Apple vs. Samsung : Apple war in Großbritannien dazu verurteilt worden, einen vorgeschriebenen Text auf seiner Webseite zu veröffentlichen, der als »Entschuldigung« gegenüber Samsung gelten und klarstellen sollte, dass der Konkurrent das Design des iPads nicht kopiert hat. Doch Apple hatte den Text mit mehreren eigenen Hinweise auf zur dieser Entscheidung nicht relevante andere Gerichtsprozesse versehen und insgesamt dafür gesorgt, dass die »Entschuldigung« Samsung tatsächlich weiterhin des absichtlichen Kopierens beschuldigte.

Das Gericht sieht darin eine absichtliche Irreführung. Der Text sei von Apple genau so entworfen worden, dass er Verwirrung erzeuge und den Eindruck erwecke, das britische Gerichtsurteil stände alleine gegen viele andere Entscheidungen. Tatsächlich sei Apple letztlich überall mit jeder Klage wegen des betroffenen Designs gescheitert. Die zusätzlichen Anmerkungen von Apple sollten dies nach Ansicht des Gerichtes verschleiern.

Daher wurde Apple nun dazu verurteilt, die dadurch entstandenen Gerichtskosten von Samsung zu übernehmen. Diese Entscheidung kann das Gericht als zusätzliche Strafe fällen, wenn das Verhalten einer Partei nicht den Anordnungen entspricht. Richter Sir Robin Jacob fügte hinzu, dass er hoffe, dass »dieser Mangel an Anstand in dieser Angelegenheit vollkommen untypisch für Apple« sei.

Diesen Artikel:   Kommentieren (97) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar bu9me-not
bu9me-not
#1 | 12. Nov 2012, 08:15
Ich hasse Apple.
rate (247)  |  rate (28)
Avatar Stoned Rhyno
Stoned Rhyno
#2 | 12. Nov 2012, 08:17
Hoffentlich geht Apple daran zugrunde. ;)

Es gibt auch noch jede Menge andere Firmen, denen man mal etwas Anstand "reinprügeln" sollte!
rate (128)  |  rate (17)
Avatar Raveeen
Raveeen
#3 | 12. Nov 2012, 08:21
Hart aber fair
rate (141)  |  rate (3)
Avatar Rowoss
Rowoss
#4 | 12. Nov 2012, 08:21
Ich mag eher Birne!
rate (55)  |  rate (22)
Avatar rocket_2005
rocket_2005
#5 | 12. Nov 2012, 08:25
Es ist immer noch amüsant dieses Sandkasten-Geplänkel zu beobachten : D
rate (41)  |  rate (18)
Avatar SizzlaKalonji1984
SizzlaKalonji1984
#6 | 12. Nov 2012, 08:33
Da haben Sie sich ja gehörig verappeln lassen... Ach war der gut !!!
rate (43)  |  rate (19)
Avatar sirsabu
sirsabu
#7 | 12. Nov 2012, 08:33
wie man nur so unsympathisch sein kann...

was für eine linke firma... bietet allerweltstechnik zu überhöhten preisen an ^^
rate (107)  |  rate (11)
Avatar Razyl34
Razyl34
#8 | 12. Nov 2012, 08:34
Im Grunde ist man daran nun selber schuld. Hätte man sich nicht von Anfang an wie das kleine, bockige Kind benommen, aber nun gut. Auf der Ebene sind wohl so gut wie alle Firmen gleich...
rate (54)  |  rate (4)
Avatar kidow
kidow
#9 | 12. Nov 2012, 08:35
Obey or Pay
rate (32)  |  rate (1)
Avatar Morrich
Morrich
#10 | 12. Nov 2012, 08:38
Zeigt doch ganz deutlich, wessen Geistes Kind Apple ist. An jeder Ecke klagen sie wegen angeblichen Patent- und Geschmacksmusterverletzungen gegen andere Unternehmen (HTC und Co. haben ja auch ihre liebe Not mit Apple) und bestehen somit darauf, dass die Justiz Urteile fällt.

Selbst ist man bei Apple aber offenbar nicht in der Lage Niederlagen vor Gericht hinzunehmen und die Strafen in vollem Umfang anzunehmen. Nein, da versucht man sich mit diversen Tricks aus der Affäre zu ziehen.
Zwischenzeitlich haben sie ja sogar versucht den Text zu verstecken, indem sie das Ganze so in die Website eingefügt hatten, dass man den Text nicht zu Gesicht bekam, wenn man nicht erstmal hingescrollt hatte.

Dieser Sauhaufen ist einfach abzulehnen. Horrende Gewinnmargen einfahren, aber gleichzeitig die Geräte bei absoluten Billiglöhnern in China zusammenbauen lassen.
Obendrein noch jeden auf Millionen oder auch gern Milliarden verklagen, selbst aber Gerichtsurteilen so gut es geht ausweichen wollen.

Und in Sachen Leistung hecheln sie mittlerweile der Konkurrenz oftmals auch nur noch hinterher.

Was also macht dieses Unternehmen und seine Produkte angeblich so toll? Kann mir das mal einer plausibel erklären bitte?
Die Qualität kanns nicht sein, denn man hat nun schon mehrfach an diversen Geräten Mängel feststellen können, die nicht einfach nur an ein paar Montagsmodellen auftraten, sondern aus Designgründen auftraten. Und da offenbar die Kapazitäten bei Foxconn nicht ausreichen, leidet auch die Qualität des iPhone5 darunter, weil die Geräte in immer schnellerer Taktung von der gleichen Anzahl Arbeiter zusammengeschustert werden müssen.

Nee, ich sehe keine Vorteile bei Apple Produkten. Nicht einmal mehr ein Statussymbol sind die Dinger mehr, denn mittlerweile hat sich selbst der ärmste Typ irgendwo eines organisiert. Muss ja nicht das neueste Modell sein, aber Apple ist Apple.
rate (117)  |  rate (8)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Sonntag, 20.04.2014
19:51
14:47
14:30
13:21
12:53
12:38
12:20
10:55
Samstag, 19.04.2014
13:15
12:04
10:54
10:30
10:22
09:55
09:52
07:09
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Tablets > Apple vs. Samsung
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten