Websites können an die Taskleiste genagelt werden

Die neue schlanke Oberfläche soll laut Angaben von Microsoft die Websites selbst mehr in den Mittelpunkt rücken. Im Alltag nutzen PC-Anwender Applikationen und Websites. Beim Aufruf von Websites dient der Browser nur als Mittel zum Zweck. Mit dem Internet Explorer 9 kann der Anwender verstärkt den Fokus auf die Websites selbst legen und den Browser Drumherum vergessen.

Internet Explorer 9 : Diesem Prinzip folgend bietet der Internet Explorer 9 auch die neue Möglichkeit, Websites an die Taskleiste von Windows 7 festzunageln, so wie man es von Applikationen her gewohnt ist. Ist in einem Tab beispielsweise www.gamestar.de geöffnet, dann muss der Anwender den Tab nur mit gedrückt gehaltener linker Maustaste auf die Taskleiste ziehen und ablegen. Als Icon erscheint in der Taskleiste das Website-Icon. Und auch die Buttons werden in der vom Website-Icon primär genutzten Farbe umgefärbt, um den Wiedererkennungseffekt zu verstärken.

Fortan sorgt der Klick auf das GameStar-Icon der Taskleiste, dass sich die Website der GameStar öffnet. Ist das Icon aktiv, also leuchtet es, wie bei einer Anwendung, dann kann man mit der Maus über das Icon fahren, um über dem Icon ein Thumbnail mit dem aktuellen Inhalt der Website einblenden zu lassen.

Internet Explorer 9 : Aber nicht nur die Buttons im Browser haben eine neue Farbe erhalten: Neben dem Zurück- und Vor-Button wird im Browser groß das Website-Icon angezeigt und das Adresseingabefeld wird schmaler dargestellt. Außerdem wird der Startseiten-Button aus der Leiste entfernt.

Klickt man mit der rechten Maustaste auf das Website-Icon in der Taskleiste, dann erhält man in der Jumplist unter "Aufgaben" die Hauptrubriken der Website zur Auswahl, um schneller dorthin wechseln zu können, ohne zunächst den Browser aufrufen zu müssen.

Website-Betreiber können mit wenigen Zeilen Code festlegen, welche Einträge unter "Aufgaben" aufgelistet werden sollen. Dazu muss für jeden einzublendenden Eintrag lediglich folgender Code im Quelltext hinzugefügt werden:

<meta name="msapplication-task" content="name=EINTRAG-BEZEICHNUNG;action-uri=LINK;icon-uri=LINK-ZUM-SITE-ICON"/>

In dem Website-Icon kann der Anwender aber auch auf besondere Ereignisse hingewiesen werden. Trudelt bei Facebook beispielsweise eine neue Nachricht ein, kann ein kleiner roter Punkt im Facebook-Website-Icon darauf aufmerksam machen. Alternativ kann diese Funktion aber auch eingesetzt werden, wenn eine News-Site eine neue Nachricht online gestellt hat. Der Anwender sieht dann allein anhand des Icons in der Taskleiste, dass die Website etwas Neues anzubieten hat.