Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Seite 1 2 3 4 5

AMDs Radeon-Treiber Catalyst erklärt | Seite 4

Jetzt mit Spieleprofilen

Spiele

Die »Spiele«-Einstellungen stellen den Kern des Radeon-Treibers dar, der sich auf die Leistung und Bildqualität in Spielen auswirkt. In der von uiins empfohlenen »erweiterten Ansicht« listet der Treiber schörkellos alle Einstllungen untereinander auf, ohne dabei allerdings eine Rückmeldung zu liefern, wie sich die einzelnen Optionen denn auswirken. Daher empfehlen wir am Anfang den Umweg über die »Standardansicht« zu gehen, diese aktivieren Sie am rechten Rand des CCC über den Knopf »Enstellungen«. Nun präsentiert der Treiber eine aufgeräumtere Darstellung, im Gegenzug müssen Sie aber mehr klicken.

Spieleleistung

Im Reiter Spieleleistung finden Sie drei Einstellmöglichkeiten, die »3D-Standardeinstellungen«, bei denen Sie die Art der Treiberoptimierung bestimmen können, das »Mipmapping« sowie »AMD Overdrive«, welches wir aber gesondert im Punkt »Leistung« behandeln werden.

AMDs Radeon-Treiber Catalyst erklärt : Die 3D-Standard-Einstellungen lassen die Anpassung der Leistung & Qualität mit einem Schieberegler zu. Wir empfehlen in jedem Fall die Stufe »Qualität«.

3D-Standardeinstellungen
Die 3D-Standard-Einstellungen lassen die Anpassung der Leistung & Qualität mit einem Schieberegler zu. Wir empfehlen in jedem Fall die Stufe »Qualität«.

Bildqualität

Unter dem Menüpunkt »Bildqualität« beeinflussen Sie die Kantenglättungseinstellungen, die Art der Kantenglättung sowie den ansisotropen Filter.

AMDs Radeon-Treiber Catalyst erklärt : Unter Anti-Aliasing werden mehrere Verfahren zur Kantenglättung geboten. Die Steuerung kann entweder den jeweiligen Programmen überlassen oder für alle Anwendungen festgelegt werden. Je höher die gewählte Stufe, umso besser fällt die Kantenglättung aus. Allerdings sinkt gleichzeitig auch die Spieleleistung je nach Karte und Auflösung stark. Üblicherweise hat es am meisten Sinn, die Auswahl in den Spielen selbst vorzunehmen und "Anwendungseinstellungen verwenden" zu aktivieren. Die morphologische Filterung ist ein reiner Post-Processing-Filter, der über das Bild gelegt wird.

Anti-Aliasing
Unter Anti-Aliasing werden mehrere Verfahren zur Kantenglättung geboten. Die Steuerung kann entweder den jeweiligen Programmen überlassen oder für alle Anwendungen festgelegt werden. Je höher die gewählte Stufe, umso besser fällt die Kantenglättung aus. Allerdings sinkt gleichzeitig auch die Spieleleistung je nach Karte und Auflösung stark. Üblicherweise hat es am meisten Sinn, die Auswahl in den Spielen selbst vorzunehmen und "Anwendungseinstellungen verwenden" zu aktivieren. Die morphologische Filterung ist ein reiner Post-Processing-Filter, der über das Bild gelegt wird.

Weitere Einstellungen wie Tesselation oder Angaben zu Treiberoptimierungen sowie VSync-Modi finden Sie nicht in der Standardansicht, dazu müssen Sie wieder per »Einstellungen« rechts oben im Treiber-Fenster auf die »Erweiterte Ansicht« umschalten.

AMDs Radeon-Treiber Catalyst erklärt :

Tessellation kann aus relativ einfachen Objekten wesentlich komplexere Strukturen berechnen und so ein einfaches Drahtgitter-Gebirge aus der Nähe zu einem sehr detailreichen Bergmassiv werden lassen. Hohe Tessellation-Stufen fordern aber extrem viel Rechenleistung. Daher bietet das CCC hier eine Einstellmöglichkeit. So kann entweder das Spiel selbst die Kontrolle übernehmen, der Nutzer die Tessellation-Stufe selbst einstellen oder aber mit »AMD optimiert« die Auswahl dem Treiber überlassen. Laut AMD sind besonders hohe Tessellation-Stufen oft unnötig, werden vom Spieler nicht wahrgenommen und können daher ohne merkbare optische Einbußen niedriger eingestellt werden. Welche Einstellung hier am besten ist, hängt sowohl von der Leistungsfähigkeit der Grafikkarte als auch von den Anforderungen des Spielers an die Grafik ab.

Catalyst A.I. kann durch Treiberoptimierungen eine bessere Leistung erreichen, ohne dass dabei die Bildqualität deutlich leidet. Sofern die Funktion aktiviert ist, kann zwischen »Leistung« und »Qualität« und »hohe Qualität« gewählt werden. »Leistung« bietet die beste Performance bei kleineren Abstrichen bei der Bildqualität, »Qualität« aktiviert viele AMD-Optimierungen, die sich kaum auf die Bildqualität auswirken sollen und »hohe Bildqualität« deaktiviert diese Optimierungen komplett. CrossfireX -Systeme benötigen Catalyst A.I. für volle Leistung. Die Oberflächenformatoptimierung wirkt sich laut AMD nur auf ältere Titel aus und Probleme bei deren Bildqualität aus.

»Auf vertikalen Neuaufbau warten« bietet mehrere Einstellungen. »Immer aus« bietet die beste Leistung, kann jedoch aufgrund des nicht synchronisierten Bildaufbaus für störende Bildverschiebungen (Tearing) sorgen - vor allem in Konsolen-Umsetzungen ein häufig auftretendes Problem. »Aus, falls nicht von Anwendung festgelegt« deaktiviert die Synchronisation, solange ein Programm keine andere eigene Einstellung besitzt. »Ein, falls nicht von Anwendung festgelegt« aktiviert das Warten auf den Bildaufbau, es sei denn, ein Programm deaktiviert diese Funktion. »Immer Ein« bietet die beste Darstellung, kann jedoch die Leistung der Grafikkarte verringern.

OpenGL-Einstellungen: Dreifachpufferung verbessert die Leistung in OpenGL-Anwendungen, wenn das Warten auf den vertikalen Neuaufbau aktiviert ist.

Diesen Artikel:   Kommentieren (33) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar 4K.Demo
4K.Demo
#1 | 18. Feb 2009, 16:02
Interessanter Guide Herr Wieselsberger

Wird sicherlich einigen leuten helfen den Catalyst richtig zu nutzen und Fachbegriffe zu verstehen ohne das man erst im Internet rumsuchen muss.
rate (34)  |  rate (18)
Avatar Psyke
Psyke
#2 | 18. Feb 2009, 16:14
Nette Auflistung, allerdings nichts was nicht auch im Tooltip der einzelnen Optionen stehen würde. Vor allem da bei fast allen Optionen geraten wird, diese auf default zu lassen weiß ich nicht was an diesem Guide so ultimativ sein soll...
Interessanter wäre da glaube ich, wie genau man sich Profile anlegt für Spiele, welche etwa keine Einstellungsmöglichkeiten für AA und AF bieten und wie man diese Profile dann mit Spielstart aktiviert und nachher deaktiviert.
Denn meiner Meinung nach sind Siele die diese Einstellungen nicht bieten der Hauptgrund überhaupt etwas an den Catalyst-Einstellungen zu ändern.
rate (35)  |  rate (1)
Avatar unreal
unreal
#3 | 18. Feb 2009, 16:24
Habe das CCC schon lange nicht mehr installiert, benutze seit einiger Zeit die Ati Tray Tools. War aber noch damals als das CCC sehr verbugged und langsam war. Müsste mal schauen wie das jetzt so ist.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar LEcker
LEcker
#4 | 18. Feb 2009, 16:39
Durch diesen Beitrag hab ich gelernt, dass ich alles so belassen kann wie es in der Grund-Einstellung im Treiber schon eingestellt ist um das beste Resultat zu erreichen. Da hätt ich mir die Zeit sparen können um diesen Beitrag zu lesen. Denn hier steht nur das, was bei der Bedienungs-Anleitung im Treiber auch schon steht. Und wer selber ein bisschen Gripps hat, kann selber ein wenig im Treiber ausprobieren wenn er Probleme hat was hilft. Schlussfolgerung: Der den den Beitrag geschrieben hat hätte in der Zeit einen Beitrag über was nützlicheres schreiben können das einem wirklich hilft. Und ich hätte in dieser Zeit was nützlicheres lesen können.
rate (30)  |  rate (31)
Avatar DerToteAmOzean
DerToteAmOzean
#5 | 18. Feb 2009, 16:59
Vll. hätte man auch die Deutsche Version vom CCC benutzen sollen, denn da steht alles auf Deutsch mit Deutschen erklärungen und man hätte sich den Artikel "sparren" können.

Mir z.b. fehlt ne möglichkeit bestimmte Auflösungen für HDTV's zu deaktivieren. Denn in DX10 nimmt er bei mir immer die 1080i anstelle von 1080p und das nervt. In DX9 hingegen ist immer 1080p aktiv. Das Force bringt dabei überhauptnix, bin nichtmal sicher ob das überhaupt irgentwas bewirkt xD. Bei den HDTV einstellungen kann man auch nur hinzufügen aber nicht entfernen.
rate (6)  |  rate (4)
Avatar [ATI]
[ATI]
#6 | 18. Feb 2009, 17:57
nett gemeint, aber leider überflüssig, trotzdem wird wohl ein paar Leuten helfen.
rate (6)  |  rate (11)
Avatar Psyke
Psyke
#7 | 18. Feb 2009, 23:45
Vor allem verstehe ich halt nicht warum dieser "Guide" so absolut nichts neues birgt... Der Nvidia-Guide von Fabian Lein ist doch auch weit informativer gehalten und es werden zu den Einstellungen Erklärungen geliefert was sie im Detail bewirken und warum sie etwa bessere Qualität oder Performance bringen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Bernd-das-Brot
Bernd-das-Brot
#8 | 19. Feb 2009, 07:45
Ihr könnt aber echt nur meckern!
Vielen die sich damit nicht auskennen wird damit sicherlich geholfen.
Es gibt ja auch Leute die bis heute noch kein Englisch verstehen. Villeicht haben ja auch gerade diese Leute die Englische version drauf.

Außerdem hat Georg Wieselsberger bestimmt viel arbeit in diesem Bericht gesteckt.
Also hört auf zu meckern....
rate (24)  |  rate (8)
Avatar FightingDonkey
FightingDonkey
#9 | 19. Feb 2009, 08:41
Dass Catalyst A.I. aktiviert sein muss, um crossfire geniessen zu können, ist nicht richtig. Es gibt dutzende von Seiten, die ihre Benches mit der "standard"-Einstellung fahren und CF arbeit einwandfrei. Auch ich kann aus eigenen Versuchen bestätigen, dass es CF völlig egal ist, ob "standard" oder "advanced" aktiviert ist.(z.B: world in conflict 1920x1200, 4AF 4AA, very high: ohne CF 34 FPS, mit CF A.I. standard 43 FPS, , mit CF A.I. advaced 42 FPS, dasselbe bei company of heros, gta4 und farcry 2) ) In den offiziellen ATI-Foren wird sogar davon berichtet, dass CF bei bestimmten Hardwarekonfigurationen aufhört zu funktionieren, wenn man die A.I.Einstellung verstellt, egal auf welche Art und Weise.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar hunke
hunke
#10 | 19. Feb 2009, 15:06
mich würde mal interessieren, wie man seine aktuelle treiberversion nachgucken kann oder wie man überhaupt sein treiber aktualiesiert
rate (1)  |  rate (9)

 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > Praxis > Grafikkarten > AMDs Radeon-Treiber Catalyst erklärt
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten