HTC One M8 : Das HTC One M8 läuft mit einer Akkuladung länger, wenn statt Android Windows Phone installiert ist. Das HTC One M8 läuft mit einer Akkuladung länger, wenn statt Android Windows Phone installiert ist.

HTC hat sein aktuelles High-End-Smartphone One M8 zunächst als Android-Version auf den Markt gebracht. Mit einem 2,3 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor 801 von Qualcomm, 2 GByte RAM, einem 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung und speziellen Features wie Boomsound gehört das HTC One M8 zu den aktuell leistungsstärksten Smartphones. In den USA hat HTC nun das exakt gleiche Smartphone auch mit Windows Phone 8.1 veröffentlicht, zunächst exklusiv bei Verizon, doch AT&T hat ebenfalls angekündigt, die neue neue Version anbieten zu wollen.

Laut Hersteller HTC reicht eine Ladung des 2.600 mAh starken Akkus bei der Android-Version für bis zu 20 Gesprächszeit oder für bis zu 496 Stunden Standby. Die Webseite des neuen Version mit Windows Phone 8.1 nennt hingegen bis zu 22 Stunden Gesprächszeit und bis zu 528 Stunden Standby-Zeit. Da sich die Hardware der beiden Geräte nicht unterscheidet, muss dieser Unterschied im verwendeten Betriebssystem der Smartphones zu finden sein.

Windows Phone 8.1 scheint also energieeffizienter zu arbeiten als Android 4.4, was vermutlich auch daran liegt, das die Hardwareanforderungen für das Microsoft-Betriebssystem striktere Vorgaben über die erlaubte Hardware machen und damit bessere Optimierungen für diese Komponenten möglich sind. Trotzdem sind rund 10 Prozent mehr Akkulaufzeit nur durch ein anderes Betriebssystem für das gleiche Smartphone bemerkenswert. Mit dem noch in Entwicklung befindlichen Android L, das auch Verbesserungen bei der Energieeffizienz mit sich bringen soll, dürftem die Karten hier aber wieder neu gemischt werden. Ein Google Nexus 5 hielt mit dem noch unfertigen Betriebssystem bei einem Stresstest bereits 36 Prozent länger durch als mit Android 4.4.4 KitKat.

Bild 1 von 6
« zurück | weiter »
HTC One M8