Google Nexus-Smartphones : Die Nexus-Geräte von Google könnten per Flash SMS zum Absturz oder Neustart gebracht werden. Die Nexus-Geräte von Google könnten per Flash SMS zum Absturz oder Neustart gebracht werden.

Der niederländische IT-Experte Bogdan Alecu hat laut PCWorld ein Problem bei allen Nexus-Smartphones mit Android 4.x entdeckt. Sogenannte Class-0-SMS oder »Flash SMS« sind Kurznachrichten, die nur auf dem Display angezeigt, aber nicht gespeichert werden. Empfängt ein Nexus so eine Meldung, wird sie angezeigt, während der Rest des Displays durch ein halbtransparentes, schwarzes Overlay verdunkelt wird.

Eine Benachrichtigung durch Ton oder Vibration gibt es dabei nicht. Wird die Nachricht nicht durch den Nutzer entfernt und gehen weitere Flash SMS ein, wird das Bild immer dunkler. Nach 30 solcher Nachrichten starten die Smartphones meistens unbemerkt neu, was bei einem Schutz durch eine PIN dazu führt, dass das Gerät bis zur Eingabe keine Anrufe empfangen kann.

Gelegentlich geht auch nur die Mobilfunk-Verbindung verloren und wird wieder hergestellt, allerdings funktioniert dann der Internetzugang nicht mehr. Auch Abstürze der SMS-App können verursacht werden. Eventuell betrifft das Problem auch andere Smartphones mit Android, konnte bisher jedoch nur auf den Nexus-Geräten nachvollzogen werden. Google selbst wurde von Alecu mehrmals kontaktiert, doch erst nach der Veröffentlichung scheint das Problem nun untersucht zu werden.

Bild 1 von 9
« zurück | weiter »
Google Nexus 5