Surface vor iPad : Microsoft hat mit Produkten wie dem Surface Pro 4 Apple erstmals beim Umsatz im US-Onlinehandel überholt. Microsoft hat mit Produkten wie dem Surface Pro 4 Apple erstmals beim Umsatz im US-Onlinehandel überholt.

Zum Thema Apple iPad Air 2 ab 385 € bei Amazon.de Die iPads von Apple waren seit der Vorstellung im Jahr 2010 im Tablet-Markt klarer Marktführer, trotz der vielen Angebote an Produkten mit Android und den in den letzten Jahren vorgestellten Microsoft Surface-Tablets mit Windows als Betriebssystem. Zuletzt stagnierten die Verkäufe der iPads zwar, doch an der Dominanz hatte das wenig geändert. Nun gibt es einen ersten klaren Hinweis darauf, dass Microsoft mit Windows 10 und den neuesten Produkten wie dem Surface Pro 4 oder dem Surface Book Apple tatsächlich aussichtsreich angreifen kann.

Wie WinBeta berichtet, zeigen die neuen Marktdaten von 101data Ecom Insights, dass der Oktober 2015 ein sehr erfolgreicher Monat für Windows-Tablets von Microsoft war. Die Daten basieren auf den Informationen der 100 größten US-Onlinehändler und decken damit mehr als 95 Prozent des Umsatzes aller online verkauften Produkte aus diesem Bereich ab. Die Windows-Tablets zeigen hier schon seit vielen Monaten einen leichten Aufwärtstrend, lagen jedoch weit hinter Apple zurück und wurden teilweise fast von den Amazon-Fire-Tablets erreicht.

Doch seit der Veröffentlichung von Windows 10 steigen die Umsätze mit Windows-Tablets deutlicher an und machten zwischen September und Oktober 2015 sogar einen Sprung von unter 25 Prozent Anteil auf 45 Prozent. Im gleichen Zeitraum brach der Anteil der iPad-Verkäufe von fast 35 Prozent auf 15 Prozent ein. Damit liegen Tablets mit Windows zumindest im US-Onlinehandel erstmals vor den iPads von Apple, was den damit erzielten Umsatz angeht.

Zu beachten ist hier bei diesen Zahlen, dass die Surface-Produkte von Microsoft teilweise deutlich mehr kosten als iPads und damit auch bei geringeren Stückzahlen ein höherer Umsatz erzielt werden kann. Für den Handel dürfte aber der Umsatz der wesentlich wichtigere Indikator sein.

Quelle: WinBeta